Archiv 2009  


SCG-Gardeabteilung mit großenTurnier-Erfolgen am 05. und 06.12.2009

Ein weiteres überaus erfolgreiches Wochenende liegt hinter der Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft. Bei zwei weiteren Qualifikationsturnieren des Bundes Deutscher Carneval für die Süddeutschen Meisterschaften im carnevalistischen Tanzsport im März 2010 in Ludwigshafen gab es für die SCG-Aktiven sehr gute, teilweise sogar herausragende Platzierungen:

Beim sehr stark besetzten Turnier, das von der 1. Großen Karnevalsgesellschaft in der Harbecke-Halle in Mülheim/Ruhr ausgerichtet wurde, wurden von der SCG am Sonntag zwei tolle Podestplätze ertanzt. Bei einer leistungsmäßig hochstehenden Konkurrenz von 11 Paaren gelang dem SCG-Aktiven-Tanzpaar Vanessa Pavia/Michael Winter nach einer erneuten Leistungssteigerung mit 447 Punkten der umjubelte Turniersieg. Nicht nachstehen wollte dann auch  Vanessa Pavia bei den Aktiven-Tanzmariechen. Ihre Leistungskurve war erneut im Anstieg, sodass sie mit 462 Punkten in einem „Wahnsinns“- Starterfeld von nicht weniger als 53 Konkurrentinnen auf dem ganz hervorragenden 2. Platz landete. Mehr als beachtlich dabei auch der 14. Platz von Aktiven-Tanzmariechen Nina Bender, obwohl von den gestrengen Juroren durchaus benachteiligt. In Mülheim herrschte natürlich große Freude über diese Resultate beim Trainer- und Betreuerstab unter Cheftrainer Ernst Voigt und bei Gardeminister Manfred Butz. Ingesamt hat die SCG bisher nun schon drei Qualifikationen für die Süddeutschen Meisterschaften geholt.

Grund zur Freude gab es am Samstag zuvor (05.12.09) auch bei Trainer Daniel Brock (Solisten) und den Trainerinnen Melanie Ortone-Müller und Sara Nitzsche (Garde) über die Leistungen ihrer Schützlinge beim Turnier in der Stadthalle Pforzheim, ausgerichtet von der dortigen TSG Stadtgarde. Bei ihrem ersten diesjährigen Turnierauftritt kam die Jugendgarde nach ansprechender Leistung im Mittelfeld ein. Die Jugendtanzmariechen Sophia Scholl (11.) und Cosima Zoller (15.) geben nach erfreulichen Vorstellungen in einem Feld von 30 Teilnehmerinnen berechtigten Anlass zu künftigen Leistungssteigerungen.   hjf


2. Platz für SCG-Jugendgarde
Dass neben den bisher schon so erfolgreichen Aktiven (Alter über 15 Jahre) auch die jüngeren Jahrgänge der Gardeabteilung der SCG zu sehr guten Leistungen in der Lage sind, bewies am vergangenen Wochenende (28.11.09) die SCG-Jugendgarde. Beim 6. Gardeball des Karnevalvereins "Aulaner" Mannheim in der vollbesetzten Feudenheimer Kulturhalle gaben sich nicht weniger als 35 Vereine ein Stelldichein, um ihre tänzerischen Darbietungen bewerten zu lassen. Dabei errangen die SCG-Tanzerinnen mit einem gelungenen Auftritt mit ihrem Marschtanz den bemerkenswerten zweiten Platz. Nach vielen Wochen intensiven Trainings nun also die Belohnung für die glücklichen jungen Damen und ihre Trainerinnen Sara Nitzsche und Melanie Ortone-Müller. hjf

SCG-Gardeabteilung mit Turniersiegen
Nur strahlende Gesichter gab es am vergangenen Sonntag (22.11.2009) bei der Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft. Mit großen Erfolgen und etlichen Pokalen im Gepäck kehrten die SCG-Aktiven (Alter über 15 Jahre) am späten Abend von einer langen Busreise in die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover zurück. Beim 33. bundesoffenen und stark besetzten KAJU-Hänsel-Qualifikationsturnier des Bundes Deutscher Karneval in der AWD-Halle war die SCG in vier Disziplinen am Start, und jeweils gab es Plätze auf dem Podest sowie die ersehnte und frühzeitige Qualifikation zu den Südeutschen Meisterschaften im März 2010 in Ludwigshafen.
Das neuformierte Aktiven-Tanzpaar Vanessa Pavia/Michael Winter wurde nach einer hervorragenden Darbietung Turniersieger und erreichte bei den äußerst streng wertenden Richtern 444 Punkte.
Gar 457 Punkte ertanzte sich Vanessa Pavia solo als Aktiven-Tanzmariechen in einem Starterfeld von 33 (!) Tanzmariechen. Der zweite Platz war die gerechte Belohnung für ihr überzeugendes Auftreten. Prima auch die Leistung von Tanzmariechen Nina Bender, die auf den siebten Platz kam. Den mehr als erfreulichen Turniersieg errang die gemischte Schloss-Garde mit 441 Punkten in einem doch etwas schwächeren Teilnehmerfeld. Schließlich gab es für die tolle Darbietung der Schautanzgruppe mit dem Motto "KingKong und die weiße Lady" 448 Punkte und den ausgezeichneten zweiten Platz.
Natürlich herrschte angesichts der Leistungen aller SCG-Tänzer und Tänzerinnen bei Cheftrainer Ernst Voigt, Trainerin Claudia Heermann, Gardeminister Manfred Butz und dem Betreuerteam (Angelika und Arnold Wiegand, Silvia Fischer) sowie den mitgereisten Fans riesige Freude. Auch für die weiteren bevorstehenden Herausforderungen bei Turnieren und Meisterschaften scheint die SCG-Gardeabteilung also bestens gerüstet.                                    hjf


25.10.2009: Hohe Auszeichnungen für den 1. Vorsitzenden und vier weitere Vorstandskollegen der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft

Für seine Verdienste um die Fasnacht wurde der 1. Vorsitzende der SCG Klaus-Peter Münch im Rahmen des 17. Festaktes Nordbaden der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalvereine am 25.10.2009 mit dem Goldenen Verdienstorden des Bundes Deutscher Karneval ausgezeichnet.
Mit ihm wurden vier weitere Vorstandsmitglieder der SCG geehrt:
Erich Hochhaus erhielt den Großen Verdienstorden der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalvereine, Harald Fischer, Andreas Heinrich und Thomas Heuß wurden mit dem Verdienstorden der Vereinigung ausgezeichnet.

Zu dem Festakt im St. Laurentius Sportzentrum  in Mannheim-Käfertal war eine starke Abordnung der SCG angereist. Ausrichter waren die die "Spargelstecher" (DJK), Käfertal.

v.l.n.r.: Thomas Heuß, Andreas Heinrich, Klaus-Peter Münch, Harald Fischer, Erich Hochhaus


SCG für die Campagne 2009/10 bestens vorbereitet

Vorstand, Elferrat und Aktive der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft sind voller Zuversicht und Optimismus. Die monatelangen, intensiven Vorbereitungen sind weitgehend abgeschlossen. Die bevorstehende Fasnachtscampagne 2009/10 kann also beginnen, in der bemerkenswerte runde Jubiläen anstehen: Die SCG wird 60 Jahre alt, Präsident Dr. Hans-Joachim Förster ist im 30. Jahr im Amt und der 2. Vorsitzende Wolfgang Nickel feiert 50-jähriges Bühnenjubiläum.

Die offizielle Campagneeröffnung, verbunden mit dem Ordensfest, wird am Samstag, den 7.11., 20.11 Uhr, im Lutherhaus stattfinden. Den Gästen wird dabei ein abwechslungsreiches Programm geboten. Auch wird der vom Ehrenaktiven Manfred Bender geschaffene Jubiläumsorden „60 Jahre SCG“ vorgestellt.

Am Mittwoch, den 11.11.,11:11 Uhr, folgt der Rathaussturm, der in der Öffentlichkeit mehr und mehr Beachtung findet. Im Zuge der Übernahme des Rathausschlüssels durch die SCG wird es sicherlich erneut zu einem lustigen verbalen „Schlagabtausch“ zwischen Oberbürgermeister Dr. Pöltl und SCG-Präsident Dr. Förster kommen. Im Anschluss daran lädt die Stadtverwaltung die Gäste zu Umtrunk und Imbiss im Rathausinnenhof ein.

Eine lange Tradition hat auch die närrische Vorstandssitzung der SCG, die am Donnerstag, den 12.11., 20:11 Uhr, in der SCG-Narrenstube, Vereinshaus Bassermann, bereits zum 23. Mal über die Bühne geht. Ein originelles, von eigenen Kräften gestaltetes Programm erwartet die Gäste, unter denen auch wieder Mitglieder der Stadtverwaltung und des Stadtrates sein werden.

Die Weihnachtsfeier für die Gardeabteilung findet am Mittwoch, den 16.12., 17:00 Uhr, in der Narrenstube, statt und für die Erwachsenen am Freitag, den 18.12., 20:00 Uhr, ebenfalls in der Narrenstube.

Eine der attraktivsten SCG-Veranstaltungen findet mit dem nunmehr 51. Churfürstlichen Herrenfrühstück am Sonntag, den 24.1.2010, 9.15 Uhr, im Schloss statt. Den schriftlich geladenen Herren werden dabei wie gewohnt ein erlesenes Programm und Allerbestes aus Küche und Keller offeriert. Für Interessenten, die erstmals an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, wenden sich bitte an den 1. Vorsitzenden Klaus-Peter Münch, Tel.: 06202/5788070.

Eine tolle Sache wird sicherlich die 60. SCG-Jubiläumsprunksitzung werden, die am Samstag, den 6.2.2010, 19:11 Uhr, im Lutherhaus beginnt. Die Programmmacher haben sich große Mühe gegeben, um mit dem Dargebotenen allen Erwartungen gerecht zu werden.

Nach dem 56. Kurpfälzer Fastnachtszug am Dienstag, den 16.2.2010, Start 15 Uhr, wird es dann am nächsten Tag, dem Aschermittwoch „ernst und traurig“, wenn um 20:00 Uhr in der SCG-Narrenstube das Heringsessen stattfindet und die Campagne damit zu Ende ist. Ein zur Stimmung passendes Programm wird den Rahmen bilden zur Rückgabe des Rathausschlüssels an Oberbürgermeister Dr. Pöltl.

Der Churfürstliche Hofball wird am Samstag, 10. Juli 2010, 19 Uhr, im Schloss stattfinden.

Die Schwetzinger Carneval-Gesellschaft lädt alle zu ihren Veranstaltungen sehr herzlich ein. Eintrittskarten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

Narrenschar besucht die Goldene Pfalz

Immer, wenn der 11.11. in Sichtweite rückt, trifft sich die Schwetzinger Carneval-Gesellschaft zu ihrem Jahresausflug, um sich auf die neue Campagne einzustimmen.

 So auch an diesem goldenen Oktobersonntag (04.10.2009) zur Busfahrt in die Pfalz.

Nach dem immer wieder faszinierenden Blick von der Rheinbrücke auf den Speyerer Kaiserdom, war der nächste „Hingucker“ die Ortsdurchfahrt durch das kurvenreiche Schwegenheim  mit seinen gut erhaltenen Fachwerkhäusern und den Verkaufsständen mit den Erzeugnissen der jeweiligen Bauernhöfe.
Entlang der Hardt, deren Wälder bereits Ansätze von Herbstlaub zeigten, ebenso wie die Weinberge, ging die Fahrt durch schöne Weindörfer, von denen Impflingen und Schweighofen die meiste Beachtung fanden, nach Steinfeld, dem Wohnort von Ministerpräsident Kurt Beck und dem Standort des „Kakteenlandes Steinfeld“.
Von den Tausenden, verschiedenartigsten Kakteen, fand bei den Männern der „Schwiegermutterstuhl“ die meiste Beachtung.

Das „Deutsche Weintor“ in Schweigen ist immer wieder beeindruckend und der „Schweigener Hof“ in Schweigen-Rechtenbach bot beste Küche und ausgezeichnete Weine.

Eine Rundfahrt durch Dörrenbach ließ erkennen, warum dieser Ort vor Jahren  als schönstes Dorf der Pfalz ausgezeichnet wurde.

Entspannung brachte der Kurpark von Bergzabern, der zu einem ausgedehnten Spaziergang genutzt wurde, ehe es weiter ging nach Rülzheim zur Straußenfarm, einem Stück Afrika ganz nah. Mit vielen neuen Erkenntnissen über das Leben des größten Vogels wurde die Rückfahrt nach Schwetzingen angetreten.

Hier die Bilder zum Ausflug


SCG-Gardeabteilung startet Trainingsbetrieb

-Garden werben für Nachwuchs- 

Nur weniger als drei Wochen sind vergangen, seit die Campagne 2008/09 für die Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft zu Ende ging. Und es war gewiss eine der erfolgreichsten Campagnen in der SCG-Geschichte mit vielen Siegen und Spitzenplätzen bei Turnieren, Badischen, Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport. Doch auf den Lorbeeren ausruhen gilt nicht: Nach nur kurzer Erholungspause wird der Trainingsbetrieb bei den Garden nun wieder aufgenommen, um für die kommende Saison 2009/10 bestens gerüstet zu sein.

Die Minigarde (Alter 3-6 Jahre) beginnt am 15. April, das Training findet mittwochs von 17.30-18.30 Uhr in der SCG-Narrenstube, Bassermann-Vereinshaus, statt.

Auftakt für die Jugendgarde (Alter 7-10 Jahre) war bereits am 25. März. Trainiert wird mittwochs von 17-18.30 Uhr in der Zeyherschule.

Die Juniorengarde (Alter 11-14 Jahre) startet am 2. April in der Hildaschule, wo donnerstags von 17-19 Uhr Übungsstunden sind.

Schließlich nehmen die Aktivengarden Kurfürstengarde und gemischte Schlossgarde (Alter ab 15 Jahre) am 23. April ihr Training auf, das donnerstags von 19.30 – 21.30 Uhr in der Hildaschule abläuft. Hinzu kommen noch diverse Sondertrainingseinheiten.

Individuelles Training sind für die Tanzmariechen und Tanzpaare festgelegt.

Die Verantwortlichen der SCG-Gardeabteilung würden sich sehr freuen, wenn zu allen vier Garden interessierte Neulinge dazu stoßen würden. Diese bzw. deren Eltern können sich an folgende Kontaktpersonen wenden: Sibylle Karle (Tel. 06202-856250, Handy 0170-3159725) oder Gardeminister Manfred Butz (Tel.06202-29462, Handy 0172-7149366).

Der gesamte Trainingsbetrieb wird von fachkundigen und erfahrenen Trainern und Trainerinnen geleitet. So ist die Position des Cheftrainers mit dem in Kreisen des karnevalistischen Tanzsports weitbekannten und geschätzten Choreografen Ernst Voigt besetzt. Voigt, seit Kurzem nun auch in Schwetzingen wohnend, war vielfacher Landes-, Süddeutscher, Deutscher und Europameister im Paar-, Garde und Schautanz, sowie mehrfacher Deutscher, Europa- und Weltmeister im Freestyle-Paartanz. Als Trainer hat er bisher über 60 Deutsche Meistertitel errungen. Zur Seite stehen ihm bei der Ausbildung der Aktiven mit Sibylle Karle und Claudia Heermann zwei selbst sehr erfolgreiche und teilweise heute noch aktive Tänzerinnen. Ebenfalls ehemalige erfolgreiche und auch heute zum Teil noch aktive Tänzerinnen sind die Trainerinnen der Minigarde (Yvonne Bauer und Elaine Tavernier) und der Jugendgarde (Melanie Ortone-Müller und Sara Nitzsche). Ein Hochkaräter ist zweifelsohne auch der für die Juniorengarde verantwortliche Trainer Daniel Odis Brock, gleichfalls mehrfacher Landes-, Süddeutscher und Deutscher Meister im Paar- und Gardetanz und auch heute noch in den Aktivengarden als Tänzer dabei. Intensiv unterstützt wird der SCG-Trainerstab dazu noch von einer bestens besetzten Betreuerinnen-Gruppe, die für das reibungslose Funktionieren der SCG-Gardeabteilung unverzichtbar ist.     hjf                                        


22.03.2009: Deutsche Meisterschaften mit 3. Platz für SCG-Schlossgarde

Zu einem tollen Abschluss der außerordentlich erfolgreichen Turniersaison 2008/09 wurden am Wochenende die Deutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport für die Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft. Bei diesem Großereignis in Oberhausen/Rheinland  waren ausschließlich nur die in vielen vorausgegangenen Turnieren qualifizierten Spitzenkönner aus der gesamten Bundesrepublik angetreten. Darunter auch die SCG, die als einer von nur zwei Vereinen in der Aktivenklasse (Jahrgang 1993 und älter) in allen fünf Kategorien mit insgesamt 38 Tänzern und Tänzerinnen  angetreten war, erneut begleitet von einer großen und lautstarken Fangemeinde. Die Tage in Oberhausen brachten durchweg Spitzenleistungen von allen Vetretern der 68 gemeldeten Vereine. Es zeigte sich einmal wieder mehr und in beeindruckender Weise, dass der karnevalistische Tanzsport ein absoluter Hochleistungssport ist, der unendlich viel Trainingsaufwand und Einsatz von Aktiven, Trainerstäben und Vereinsverantwortlichen abverlangt. Für die SCG-Gardeabteilung hat es sich erfreulicherweise gelohnt, wie die Bilanz am Sonntagabend eindrucksvoll bewies: Wie erhofft waren hervorragende Leistungen aller Schwetzinger in den einzelnen Abteilungen bei jeweils 14 Konkurrenten zu registrieren, sodass es nur Platzierungen in der ersten Hälfte bzw. im Vorderfeld  der Wettbewerber gab.

Höhepunkt dabei zweifelsohne der beeindruckende  Auftritt der gemischten Schlossgarde, der vom Punktgericht mit bisher noch nie erreichten 472 Punkte belohnt wurde, was den umjubelten 3. Platz auf dem Treppchen bedeutete.

Vanessa Pavia zeigte sich von ihrem eine Woch zuvor erlittenen Trainingssturz recht gut erholt, sodass sie ihre gewohnte  Form nahezu abrufen konnte.Mit einer sauberen Darbietung ertanzte sie sich bei den Tanzmariechen 464 Punkte und den beachtlichen  6. Platz.

Noch etwas besser lief es mit ihrem Partner Markus Marschall bei den Tanzpaaren mit einem artistisch-schwungvollen Auftritt, der mit 463 Punkten den tollen  Platz 5 bedeutete.


Die Schautanztruppe mit dem Motto "King Kong und die weiße Frau" wusste ebenfalls zu glänzen und eroberte sich mit einem Klasseauftritt bei 468 Punkten ebenfalls den 6. Platz.

Schließlich wollte die Kurfürstengarde das Ganze noch abrunden, was ihr mit 460 Punkten und dem sehr zufriedenstellenden 8. Platz auch gelang.

Klar dass nach Veranstaltungsende der SCG-Trainerstab mit Cheftrainer Ernst Voigt, Sibylle Karle und Claudia Heermann und die Verantwortlichen um Gardeminister Manfred Butz, sowie alle mitgereisten Fans voller Stolz und Zufriedenheit Bilanz einer Supercampagne  ziehen konnten: Viele Turniersiege, mehrere Badische Meister, Süddeutscher Meister und 3. Platz bei der DM. Dazu jeweils noch viele Spitzenplatzierungen. Die SCG ist somit nach etlichen Jahren einer Durststrecke ohne große Erfolge fast über Nacht wieder in das Konzert der Großen zurückgekehrt und hat sich auf Anhieb wieder eine Spitzenstellung im karnevalistischen Tanzsport in Deutschland erobert.                               hjf

15.03.2009: SCG-Garde holt Süddeutsche Meisterschaft
Bei den Deutschen Meisterschaften in allen Disziplinen vertreten
Was sich in den letzten Monaten und Wochen angedeutet hatte und was auch von vielen erhofft wurde, ist eingetreten: Die 18. Süddeutschen Meisterschaften des Bundes Deutscher Karneval im karnevalistischen Tanzsport am vergangenen Wochende brachten für die Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft überragende Erfolge. Bei der vom Karnevalverein Kaiserslautern in der  Arena zu Trier ausgerichteten Veranstaltung gab es für die kopfzahlmäßig außerodentlich starke SCG-Truppe, die mit 36 Aktiven und sage und schreibe 80 sich lautstark bemerkbar machenden Fans angereist war,  bei der Sparte Aktive (Jahrgang 1993 und älter) einen Süddeutschen Meistertitel, einen dritten, einen vierten und zwei fünfte Plätze. Und dies bei einem außerordentlich starken Starterfeld, bei dem nur die Allerbesten aus Süddeutschlands Gardetanzhochburgen vertreten waren. Das ist der bisher größte Erfolg den die SCG in ihrer ganz gewiss nicht erfogslosen Geschichte zu vermelden hat.
Und fast wäre es ganz anders gekommen, denn beim Abschlusstraining am vergangenen Freitag war eine der großen Hoffnungsträgerinnen der SCG, Vanessa Pavia, schwer gestürzt und musste ins Uniklinikum Heidelberg gebracht werden. Große Erleichterung dann aber, als sich herausstellte, dass sich Vanessa, als Tanzmariechen, Tanzpaar und in 3 Garden aktiv (demnach Fünffachstarterin!), erfreulicherweise schnell erholen sollte und am Sonntag antreten konnte. Natürlich war sie noch etwas gehandicapt, was sie demzufolge nicht ganz zur Hochform kommen ließ. Trotzdem holte sie sich bei den Tanzmariechen bei 19 Starterinnen mit einer routinerten Darbietung mit 462 Punkten den hervorragenden 4. Platz und die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in Oberhausen (Rheinland) am 22. 3. Gleiches gelang ihr mit ihrem Partner Markus Marschall bei den Tanzpaaren, wo die beiden unter 20 Paaren mit 451 Punkten den sehr guten 5. Platz und auch die DM- Qualifikation ertanzten. In der gleichen Klasse der Tanzpaare starteten Janina Karle und Kevin Kruse, zusammen im ersten Jahr tanzend, und erreichten den in Anbetracht der Konkurrenz  mehr als zufriedenstellenden 12. Platz (436 Punkte).
Überragend auch der Auftritt der 21 junge Damen starken Senioren/Kurfürstengarde, die bei 21 Kunkurrenten mit ihrer besten Saisonleistung 460 Punkte ertanzte und sich damit den tollen 5. Platz und ebenfalls die Qualifikation zu der DM holte.
Wie erwartet erneut fernsehreif der Auftritt der SCG-Schautanzgruppe: Zu dem Motto "King Kong und die weiße Frau" gelang der 35 Personen umfassenden Gruppe unter 20 Teilnehmern eine weitere Leistungssteigerung, die zu 467 Punkten, dem gefeierten 3. Platz und auch zur DM-Qualifikation führte.
Sensationeller Höhepunkt jedoch sollte der Auftritt der gemischten Schlossgarde werden. Es gelang erstmals in dieser Campagne ein kaum für möglich gehaltener Auftritt, für den die 18 Damen und 6 Herren vom sehr strengen Punktgericht bei 13 Mitbewerbern mit 466 Punkten, dem Süddeutschen Meistertitel und ebenfalls der DM-Qualifikation belohnt wurden.
Nach dieser Erfolgsserie natürlich Riesenjubel, Stolz und überschäumende Stimmung im SCG-Lager, noch dazu als sich herausstellte, dass die SCG mit 5 Startern bei den Deutschen Meisterschaften als einer von nur zwei Vereinen in ganz Deutschland in jeder einzelnen Kategorie verteten sein wird, und das mit sehr guten Aussichten. Aus Baden war man in Trier mit sechs Startplätzen und 5 DM-Qualis sowieso der erfolgreichte Verein bei den Aktiven. Dicke Belohnung also für den monatelangen Trainingseifer der Aktiven, für die kompetente Trainercrew ( Cheftrainer Ernst Voigt, Sibylle Karle, Claudia Heermann und Daniel Brock), für den großen Betreuerstab und den unermüdlichen Gardeminister Manfred Butz.
               
                                                                                                                                                                                                                              hjf

SCG nunmehr mit sechs Startern bei den Süddeutschen Meisterschaften

Offensichtlich hat der Stress der tollen Tage zum Ende der abgelaufenen Fastnachts-Campagne mit etlichen Umzügen und vielen Auftritten bis hin in die Dortmunder Gegend bei der Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft keine Spuren hinterlassen. Ganz im Gegenteil: Beim stark besetzten letzten Qualifikationsturnier des Bundes Deutscher Karneval in Rheinstetten, ausgerichtet von der Großen Karnevals-Gesellschaft Karlsruhe, wussten die Schwetzinger Aktiven mit zum Teil überragenden Leistungen und zwei Turniersiegen, einm 2. und einem 3. Platz zu überzeugen.
Ein Riesenkompliment gebührt dabei Vanessa Pavia, die bei den Aktiven-Tanzmariechen und zusammen mit Markus Marschall bei den Aktiven-Tanzpaaren mit jeweils atemberaubenden Darbietungen bei äußerst starker Konkurrenz zwei Turniersiege einfuhr. Dazu gab es weitere gute Platzierungen durch das Tanzpaar Janina Karle/Kevin Kruse mit dem 5. bzw. durch Nina Bender bei den Mariechen mit dem 6. Platz.
Nicht ganz fehlerfrei dieses Mal der Marschtanz der gemischten Schlossgarde, die trotzdem mit dem 3. Platz sehr zufrieden sein durfte. Große Spannung schließlich vor den Aktiven-Schautänzen. Nach der gefeierten Premiere vor zwei Wochen bei der Prunksitzung, startete die SCG-Schautanzgruppe erstmals auf einem Qualifikationsturnier und erstmals mit 35 Aktiven in voller Besetzung. Mit dem Thema "King Kong und die weiße Frau" gelang ein fernsehreifer Auftritt, der die Zuschauer zu Beifallsstürmen hinriss und auf Anhieb den umjubelten 2. Platz und die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften zur Folge hatte.
Mit der Schautanzgruppe, der Kurfürstengarde, der Schlossgarde, Tanzmariechen Vanessa Pavia und den Tanzpaaren Vanessa Pavia/Markus Marschall sowie Janina Karle/Kevin Kruse kann die SCG nunmehr sechs Starter zu den Süddeutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanz am 15. 3. in Trier schicken. Eine Erfolgsbilanz, die in der Geschichte der SCG einmalig ist und sich auch bundesweit sehen lassen kann und nicht zuletzt das Leistungsvermögen der SCG-Tänzer und Tänzerinnen eindrucksvoll unterstreicht. Klar, dass beim Trainerstab mit Ernst Voigt, Sibylle Karle, Claudia Heermann und Daniel Brock, Gardeminister Manfred Butz und den begeistertenh Fans , darunter auch Präsident Dr. Förster, nach Turnierende bei der Siegerehrung Hochstimmung und Zufriedenheit mit dem Ergebnis monatelanger, intensiver Trainingsarbeit herrschte.
Die Süddeutschen Meisterschaften in Trier und die eine Woche später als Krönung folgenden Deutschen Meisterschaften in Oberhausen, Rheinland, können mit Zuversicht angegangen werden. Nach dem bisherigen Verlauf der Turniersaison stehen die Aussichten auf ein gutes Abschneiden bestimmt nicht schlecht. Rheinstetten war auf jeden Fall eine geglückte Generalprobe.                                                                                                                                                                                                                                           hjf
 

12.02.2009: SCG-AKTIVE VOR VERANSTALTUNGSMARATHON

-  Prunksitzung beginnt bereits um 19.11 Uhr  -

 
Nach dem hervorragend gelungenen 50. Churfürstlichen Herrenfrühstück der SCG und der Teilnahme des Elferrates bei der Prunksitzung der St. Ilgener „Frösche“ steht der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft nun in den nächsten zwei Wochen noch eine lange Reihe von Ereignissen bevor:

So sind die SCG-Aktiven in diesen Tagen aufgeregt und voller Anspannung, denn am kommenden Samstag, 14.2., steigt als Höhepunkt der Schwetzinger Saalfastnacht die große Prunksitzung im Lutherhaus, bei der alle nach monatelanger Vorbereitung und intensivem Training endlich ihr Können zeigen wollen.
Da wird sicherlich alles geboten, was die urige kurpfälzer Fastnacht ausmacht. So werden in der Bütt zu erleben sein die „Lokalmatadoren“ Marianne Grönert („Putzfraa vum Rothaus“), Andreas Heinrich mit Yvonne Ries („Clown und Äffchen“) und Pfarrer Thomas Müller (ev.) mit Dekan Wolfgang Gaber (kath.) („ Die himmlichen Botschafter“). Hinzu gesellen sich die pfälzer Büttenkanonen Wolfgang Meister, Bad Dürkheim, und Oliver Sauer, Kaiserslautern. Tänzerische Glanzleistungen darf man von der bisher so erfolgreichen Gardeabteilung erwarten. Für einen Tanz der ganz besonderen Art steht das SCG-Männerballett.
Wie gewohnt wird auch musikalisch einiges zu hören und sehen sein: Die Gruppe „Juke Box“, Michael Stern und die „Miracles“, der Stimmungssänger Horst Karcher, die närrische „Augusten-Kapelle“ ,der Fanfarenzug der Rennstadt Hockenheim und die Sitzungskapelle „Joe Brandy“ sind Garanten
hierfür. Dazu weist die SCG nochmals darauf hin, dass die restlos ausverkaufte Veranstaltung bereits um 19.11 Uhr beginnt. Saalöffnung ist um 18 Uhr, närrische Kleidung der Besucher angesagt.

Tags darauf beteiligt sich die SCG mit einem Großaufgebot beim Backenbläser-Umzug in Plankstadt.

Die beliebte Fastnachtsveranstaltung des Altenpflegeheims am Kreiskrankenhaus steht am Donnerstag, 18.2., 17 Uhr, an, wo die SCG wie seit vielen Jahren das Programm wesentlich gestaltet.
Dann folgen nach Besuchen der Närrischen Singstunde des Sängerbundes und des Singkreis-Schlachtfestes die Fastnachtszüge in Hockenheim und Mannheim;  zu Letzterem, am Fastnachtssonntag, wurde die SCG zum zweiten Mal eingeladen .

Geheimtipp in Fastnachterkreisen ist nach wie vor die traditionelle SCG- Rosenmontagsfète am 23.2., 20.11 Uhr, im Gasthaus Frankeneck. Dabei wird den Gästen eine schwungvolle Mischung von Tanzmusik und uriger Fastnacht geboten, ausschließlich von eigenen Kräften, insbesondere der Frauengruppe, gestaltet.


Nach der Teilnahme am Empfang des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg im Mannheimer Schloss geht es dann zum Brühler Umzug und danach postwendend zum 55. Kurpfälzer Fastnachtszug in Schwetzingen am Dienstag, 24.2., 15:00 Uhr, der sicherlich wieder Zehntausende in die Innenstadt locken wird. Zugausklang für die SCG ist im Restaurant El Greco.

Offiziell wird die Campagne 2008/09 schließlich am Aschermittwoch, 25.2., 20 Uhr, in der SCG-Narrenstube mit dem Heringsessen beendet. Die Fastnacht wird beerdigt, der Rathausschlüssel „symbolisch“ an OB Dr. Pöltl zurückgegeben.

Für die SCG-Gardeabteilung ist danach aber noch längst nicht Schluss: Das letzte Qualifikationsturnier in Karlsruhe-Mörsch, die Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften
im karnevalistischen Tanzsport in Trier und Oberhausen, NRW, stehen allesamt im März noch auf dem Terminplan der SCG-Tänzer und Tänzerinnen.

Der Churfürstliche Hofball wird nach seiner letztjährigen, mehr als gelungenen Neuauflage erneut außerhalb der eigentlichen Campagne stattfinden. In diesem Jahr wurde der Ball auf den
11. Juli im Schwetzinger Schloss terminiert.                                                      hjf


Zwei Badische Meistertitel für die SCG-Gardabteilung

Paukenschlag am vergangenen Wochenende, denn in der langen Geschichte der Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft kam es zu einem der bisher größten Erfolgserlebnisse: Bei den zweitägigen 38. Badischen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport, ausgerichtet von der Mühlburger Canevals-Gesellschaft in der Rheinstrandhalle in Karlsruhe-Daxlanden, war die SCG in der Aktiven-Disziplin (Alter über 15 Jahre) der erfolgreichste aller 25 teilnehmenden Vereine. So holten die SCG-Tänzerinnen und Tänzer nicht weniger als zwei Badische Meistertitel, zwei Vizemeisterschaften und einen dritten Platz!

Schon der Auftakt wurde zu einem Knaller: Doppelsieg für die SCG bei den Tanzpaaren durch Vanessa Pavia/Markus Marschall nach einer großartigen Vorstellung (457 Punkte) und, überraschend mit erneuter Leistungssteigerung,  Janina Karle/Kevin Kruse (436 Punkte). Bei den weiblichen Garden erreichte die Kurfürstengarde mit einem nahezu fehlerfreien Tanz bei sehr starker Konkurrenz den hervorragenden dritten Platz (449 Punkte). Die Schlossgarde holte bei den Gemischten Garden mit 450 Punkten, nur um vier Punkte hauchdünn geschlagen, den Badischen Vizemeistertitel. Das berühmte Tüpfelchen auf dem i gab es dann aber nochmals durch Vanessa Pavia, die bei 16 gemeldeten Tanzmariechen mit einer geradezu sensationellen Darbietung die allerstärkste Konkurrenz hinter sich ließ und mit 468 Punkten den Meistertitel ertanzte. In diesem leistungsstarken Feld konnte sich auch der 7. Platz von Nina Bender (437 Punkte) sehen lassen.

Bei der abschließenden Siegerehrung herrschte nach solch überragenden Erfolgen natürlich große Begeisterung im SCG-Lager. Vorsitzender Klaus-Peter Münch, Präsident Dr. Hans –Joachim Förster, Gardeminister Manfred Butz, der Trainerstab (Ernst Voigt, Sibylle Karle, Claudia Heermann, Daniel Brock, Sara Nitzsche), die Betreuer-Crew und die vielen mitgereisten und lautstarken Fans waren fast außer sich vor Freude. Vorfreude herrscht aber auch schon auf die kommenden Events: SCG-Prunksitzung am 14.2., wo alle tanzenden Aktiven zu bewundern sein werden, Süddeutsche Meisterschaften in Trier und Deutsche Meisterschaften in Oberhausen, wo die SCG jeweils mit guten Chancen antreten wird.

Freude bei der SCG gab es aber auch schon am Tag zuvor über die guten Leistungen der jüngeren Jahrgänge. Mit vielversprechenden Leistungen erreichten Sophia Scholl (6. Platz Jugend-Tanzmariechen), Janina Karle und Jennifer Rosen (7. bzw. 10. Platz Junioren-Tanzmariechen) beachtlich Platzierungen.                                                                  hjf


Weitere Turniersiege für die SCG-Gardeabteilung

Erneut großartige Erfolge für die Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft: Eine lange Anreise bei eisigen Temperaturen am frühen Morgen des vergangenen Sonntags (11.01.2009) nach Lauda hat sich mehr als gelohnt. Beim hochkarätig besetzten Qualifikationsturnier des Bundes Deutscher Karneval, ausgerichtet vom Elferrat der Stadt Osterburken  und der Narrengesellschaft Lauda in der Laudaer Stadthalle konnten die SCG Aktiven zwei Turniersiege, einen dritten und einen fünften Platz belegen. Alle Schwetzinger Starter zeigten nach wochenlangen intensiven Trainingseinheiten insgesamt hervorragende Leistungen, die vom sachkundigen Preisgericht auch entsprechen belohnt wurden.

So ertanzte sich die Senioren/Kurfürstengarde  unter sage und schreibe 31 teilnehmenden, durchweg starken Garden mit einem überragend vorgetragenen Tanz mit 456 Punkten den Turniersieg.

Senioren-Tanzmariechen Vanessa Pavia gelang ebenfalls ein beeindruckender Auftritt. Sie kam auf 461 Punkte, ließ damit die außergewöhnliche Anzahl von 25 Konkurrentinnen hinter sich und holte sich ebenfalls den Turniersieg.

Damit noch nicht genug für Vanessa: Zusammen mit ihrem Partner Markus Marschall erreichte sie bei den Senioren-Tanzpaaren mit einer schwierigen Darbietung und 439   Punkten noch den beachtlichen dritten Platz bei 20 gestarteten Paaren.

Abgerundet wurden die SCG-Leistungen schließlich durch das Senioren-Tanzpaar Janina Karle/Kevin Kruse (im ihrem ersten Jahr bei Turnieren am Start).  Die Beiden wussten mit  432 Punkten und dem fünften Platz zu überzeugen, was gleichzeitig die ersehnte Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften im März in Trier bedeutete. 

Dies ist nun schon die fünfte Qualifikation, die die SCG bisher in der laufenden Campagne erringen konnte!
Klar, dass bei solchen Erfolgen nach Turnier-Ende beim SCG-Trainerstab (Ernst Voigt, Sibylle Karle, Claudia Heermann, Daniel Brock, Sara Nitzsche nebst Betreuern), bei Gardeminister Manfred Butz und Vertreterin Silvia Fischer sowie beim mitgereisten Anhang eine Riesenfreude herrschte.

Den Badischen Meisterschaften am kommenden Wochenende darf man im SCG-Lager nunmehr zu Recht mit großer Zuversicht entgegen sehen.                                  hjf

  


SCG-Prunksitzung mit Spitzenprogramm am 14.02.2009

Zum absoluten Höhepunkt der Schwetzinger Saalfastnacht wird auch dieses Jahr die beliebte Prunksitzung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft werden, die am Samstag, den 14. Februar, erstmals schon um 19.11 Uhr , im Lutherhaus stattfindet. Es wird sicherlich wieder eine Sitzung, die alles bietet, was die Besucher von einem solchen närrischen Großereignis erwarten, sodass es im fastnachtlich dekorierten Saal wie gewohnt hoch hergehen dürfte. Dafür soll ein Spitzenprogramm voller Höhepunkte sorgen, das von den Verantwortlichen um Wolfgang Nickel in monatelanger Arbeit vorbereitet wurde und durch das Präsident Dr. Hans-Joachim Förster zum nunmehr bereits 29. Mal führen wird.
So werden die Spitzenvertreter des Schwetzinger Lokalkolorits aus den Reihen der SCG in der Bütt zu erleben sein: Die neue Goldener-Löwe-Trägerin Marianne Grönert als spitzzüngige „Putzfraa vum Rothaus“, YvonneRies und Andreas Heinrich als „Clown und Äffchen“, sowie nicht zuletzt Dekan WolfgangGaber und Pfarrer Thomas Müller in den Rollen der „Himmlichen Botschafter“. Hinzu gesellen sich die allseits bekannten und fernseherprobten  Büttenasse Wolfgang Meister, Bad Dürkheim, und Oliver Sauer („De Molli“), Kaiserslautern. Ein Generalangriff auf die Zwerchfelle steht demnach bevor!

Tänzerische Höhepunkte sind von der in der laufenden Campagne so überaus erfolgreichen SCG-Gardeabteilung mit fünf Garden, sechs Tanzmariechen, zwei Tanzpaaren und der Showtanzgruppe zu erwarten. Dahinter zu verstecken braucht sich ganz gewiss auch nicht das SCG-Männerballett.

Auch heuer werden musikalische Umrahmung und Unterhaltung ganz groß geschrieben:
Die närrische „Augusten-Kapelle“ aus Durlach-Aue, der Stimmungssänger Horst Karcher, Sandhofen, die Gesangs- und Parodiegruppe „Juke Box“, sowie „ Michael Stern und die Miracles“, Frankfurt, und die Alleinunterhalterin Ute Hain, Blieskastel, werden die Stimmung anheizen.

Für Speisen und Getränke zeichnet in bewährter Weise das SCG-Wirtschaftsteam verantwortlich.

Bei der SCG würde man sich sehr freuen, wenn wiederum möglichst viele Besucher in fastnachtlich-närrischer Kleidung kommen würden.
Eintrittskarten für die Veranstaltung gibt es ab sofort bei der Stadtinformation, Dreikönigstr.3 (Tel. 945875).                                                                   hjf

Goldener Löwe für Marianne Grönert

Hohe Auszeichnung für die bekannte und beliebte Aktive der Schwetzinger Caneval-Gesellschaft Marianne Grönert: Am vergangenen Sonntag (04.01.2009) erhielt sie aus der Hand des Präsidiums der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalsvereine im Rahmen eines Festaktes in der vollbesetzten Speyerer Stadthalle den Goldenen Löwen, die höchste Auszeichnung der Vereinigung für verdienstvolle Fastnachter.

Dass sich Marianne Grönert um die Schwetzinger Fastnacht große Verdienste erworben hat, daran besteht wahrlich kein Zweifel. Die selbständige Unternehmerin, die zusammen mit ihrem Mann Dieter, selbst ehemaliger langjähriger SCG-Elferrat, ein Gebäudereinigungs- unternehmen führt, trat vor fast genau 25 Jahren der SCG bei. Von Anfang an machte sie mit ihrem angeborenen Talent zur Büttenrednerin auf sich aufmerksam, sodass sie innerhalb kurzer Zeit zum festen Bestandteil der SCG-Prunksitzungen wurde, wo sie das Lokalkolorit  auf die ihr ureigene Art mit großem Erfolg vertrat. Nach überzeugenden Auftritten als  „Briefkastentante“, „Elferratsfrau“ und „Emanze“ schlüpfte sie 1990 in die auf ihren Leib zugeschnittene Paraderolle als „Putzfraa vum Rothaus“, die sie seitdem verkörpert: Unnachahmlich in ihrer typischen Reimart, wortgewaltig, scharfzüngig und direkt, jedoch niemals verletzend. Alljährlich war und ist ihr begeistertes Publikum stets aufs Neue gespannt, was und wen sie wieder unter Lupe bzw. auf die Schippe nimmt, für die „Betroffenen“ nachgerade und im positiven Sinn geradezu eine Ehre, genannt zu werden!

 Auch bei vielen anderen SCG-Ereignissen, Prunksitzungen befreundeter Vereine, sowie den Fastnachtsveranstaltungen der katholischen Kirche und des Altenpflegeheims am Kreiskrankenhaus darf Marianne Grönert seit über zwei Jahrzehnten nicht fehlen. Verzichten kann man darüber hinaus auch nicht auf ihre unermüdliche Mitarbeit bei der SCG-Frauengruppe, sei es als Ideengeberin für viele preisgekrönte Fastnachtszugsmotive der Gruppe, als einfallsreiche Kostümschneiderin oder auch als Tänzerin im närrischen Damenballett. Kurzum: Die Schwetzinger Carneval-Gesellschaft, die Schwetzinger und auch die Kurpfälzer Fastnacht sind ohne Marianne Grönert nicht mehr vorstellbar. Sie liebt und lebt die Fastnacht – und dies hoffentlich noch recht lange! Dies brachten SCG-Vorsitzender Klaus-Peter Münch, Präsident Dr. Hans-Joachim Förster und die Sprecherin der Frauengruppe, Silvia Fischer, bei ihren Glückwünschen vor Ort unisono zum Ausdruck.                                                hjf 

                          

                                                                                        Dr. H.-J. Förster, Marianne Grönert,  K-P. Münch                             Dr. Förster, Marianne Grönert, Silvia Fischer, G. Münch, K-P. Münchv.l.n.r.: Dr. H.-J. Förster, Brigitte Schardt, Oskar Schardt, Günter Hauck, Peter Much, Rainer Böhmfeld, Klaus-Peter Münch, Wolfgang Nickel, Gardemädchen