Archiv 2008 


Besinnliche und trotzdem heitere SCG-Weihnachtsfeiern

Schön und wie immer gelungen – so das einstimmige Fazit der Gäste bei den beiden traditionellen Weihnachtsfeiern der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft in den vergangenen Tagen.

Harmonisch und stimmungsvoll ging es am Samstagabend in der festlich herausgeputzten und  sehr gut besuchten SCG-Narrenstube im Bassermann-Vereinshaus bei der Feier für Erwachsene zu, zu der der 1. Vorsitzende Klaus-Peter Münch Ehrenmitglieder, Ehrensenatoren, Edle vom Hofe, Mitglieder und Freunde der SCG, sowie eine Abordnung der Aktiven/Seniorengarden willkommen hieß. Trefflich mundete anschließend das von Frauengruppe und Wirtschaftsteam offerierte Büffet.

Den Auftakt zu einem besinnlich-heiteren Programm machte anschließend Klaus-Peter Münch mit seiner Weihnachtsansprache. Eingehend befasste er sich mit dem Wandel des Vereinslebens im Verlauf der letzten Jahrzehnte und rief zur verstärkten Integration des Nachwuchses und auch der Akzeptanz dessen Meinung auf. Der 87jährige Elferratssenior, Ehrenmitglied Oskar Schardt hatte besinnliche Texte mitgebracht und freute sich über den familiären Zusammenhalt im Verein („Ich bin stolz, ein SCG-ler zu sein“). Präsident Dr. Hans-Joachim Förster, der auch durch das Programm führte, rezitierte bekannte und weniger bekannte heitere und zum Nachdenken anregende Gedichte, Vize Wolfgang Nickel hatte die Lacher auf seiner Seite mit dem Vortrag „Christbaum-Beschaffen“. Dazwischen ein netter Gruß der Gardeabteilung: Die Tanzmariechen Vanessa Mahr und Sophia Scholl glänzten mit artistischen Tänzen. Dann endlich der Auftritt von Wolfgang Nickel stilecht als Bischof von Myra, dem „Vorfahren“ des Nikolaus. Für jeden Elferrat hatte er einen passenden Spruch und seinen selbst geschaffenen Nikolaus-Orden parat. Für Schatzmeister Harald Fischer gab es obendrein und sinnigerweise noch einen Golddukaten. Auch die tatkräftige und sets präsente Frauenabteilung sowie die Trainerinnen, Trainer, Betreuerinnen und Betreuer gingen nicht leer aus. An alle hatte der Bischof gedacht. Zugunsten der Gardeabteilung war von Elferrat Erich Hochaus eine Tombola aufgebaut worden, die im Nu vergriffen war, ehe der Abend bei gemütlichen Plausch zu Ende ging.

   

Zwei Tage zuvor war in der Narrenstube bei prächtiger und aufgeregter Stimmung kein Platz mehr frei, als sich die SCG-Jugend mit Trainerinnen, Betreuerinnen, Eltern und einer großen Anzahl von Elferräten zur Weihnachtsfeier der Mini-, Jugend- und Juniorengarden trafen. Der 1. Vorsitzende Klaus-Peter Münch und Gardeminister Manfred Butz fanden herzliche Begrüßungsworte, Münch bedankte sich bei den Aktiven für ihren großen und erfolgreichen Einsatz („Was oben blühen soll, muss von unten erst einmal wachsen“), bei den Eltern dafür, dass sie dem Verein ihre Kinder anvertrauen, und bei Gardeminister Manfred Butz mit dem Trainer- und Betreuerstab für ihr unermüdliches Bemühen um den tanzenden SCG-Nachwuchs.

Nach dem Stürmen des Hamburger-Standes erschien der wortgewaltige Nikolaus, erneut von Wolfgang Nickel verkörpert. Für die Aktiven gab es viele nette Worte und Geschenke, die Rute war wieder mal nicht nötig. Die Jugend dankte dem Nikolaus mit glänzenden Augen und spontanen Lied- und Gedichtvorträgen, bis dann der überaus gelungene Spätnachmittag allmählich zuende ging.                                                                                                                                                                                      hjf

       


24.11.2008: Erneute Erfolgsserie für SCG-Gardeabteilung

Mit großen Erfolgen und etlichen Pokalen im Gepäck kehrte die Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft am vergangenen späten Sonntagabend von einer langen Reise in die Niedersächsische Landeshauptadt Hannover zurück.
Beim 32. bundesoffenen und stark besetzten KAJU-Hänsel-Qualifikationsturnier in der AWD-Halle hatte die Reihe der Turniererfolge für die SCG-Aktiven eine überzeugende Fortsetzung gefunden.
So wurde das Aktiven-Tanzpaar Vanessa Pavia/Markus Marschall nach einer tollen Leistung mit 458 Punkten bei 16 Paaren erneut Turniersieger. In einem Riesenstarterfeld von 47 Mariechen ertanzte sich Vanessa Pavia, dieses Mal solo als Aktiven-Tanzmariechen, mit 457 Punkten den hervorragenden 2. Platz, Nina Bender wusste im gleichen Feld mit 444 Punkten und dem 8. Platz zu überzeugen.
Nur um einen Punkt denkbar knapp geschlagen erreichte die gemischte Schlossgarde nach guter aber leider nicht ganz fehlerfreier Darbietung ebenfalls den 2. Platz.

Erstmals auf das Treppchen kam in der laufenden Turniersaison die Senioren/Kurfürsten-Garde, die mit 451 Punkten unter 15 Garden den umjubelten 3. Platz ertanzte. Dieser  bedeutete gleichzeitg die ersehnte Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften im März 2009 in Trier. Die gleiche Qualifikation hatten bereits vor einer Woche Vanessa Pavia, das Paar Vanessa Pavia/Markus Marschall und die Schlossgarde geschafft.

Natürlich gab es angesichts der Leistungen aller SCG-Tänzer und Tänzerinnen beim Trainerstab (Ernst Voigt, Sibylle Karle, Claudia Heermann), bei der Betreuer-Crew (Judith Ortone, Melanie Fröhlich, Angelika und Arnold Wiegand), bei Gardeminister Manfred Butz und den mitgereisten Fans große Freude und nur glückliche Gesichter. Auch für die kommenden Herausforderungen bei Turnieren und Meisterschaften scheint die SCG-Gardeabteilung also bestens gerüstet.                                                                          hjf

 

17.11.2008: SCG-Gardeabteilung in der Erfolgsspur
Nach den bisherigen durchweg guten Platzierungen bei den Gadetanzturnieren in Pohlheim, Erkelenz, Koblenz und Reilingen, gelang der Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft am vergangenen Sonntag ein ganz großer Wurf. Für die Schützlinge des SCG-Trainerstabs um Ernst Voigt, Sibylle Karle, Daniel Brock ,Claudia Heermann und Sara Nitzsche gab es beim bundesoffenen, erneut sehr stark besetzten Qualifikations-Turnier der KG Die Filderer Leinfelden-Echterdingen im dortigen Kulturzentrum Filderhalle  eine wahre Erfolgsserie für die Spargelstädter.
Mit einem tollen Auftritt holte sich das Aktiven-Tanzpaar Vanessa Pavia / Markus Marschall mit 455 Punkten den 1. Platz und die Qulifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften in Trier. Im gleichen Feld ertanzten sich Janina Karle / Kevin Kruse in ihrem ersten Turnierjahr mit einem erneut starken Auftritt den sehr guten vierten Platz, nur einen einzigen Punkt hinter den Drittplatzierten.
Die Gemischte Garde (Schlossgarde) erntete für ihren beeindruckenden Auftritt viel Beifall und Bewunderung: Lohn für die Darbietung war mit 456 Punkten der 1. Platz und ebenfalls die Qualifikation.
Das Aktiven-Tanzmariechen Vanessa Pavia verbuchte einen weiteren großen Erfolg. Unter 32 (!) Starterinnen sprang für sie für ihren grandiosen Vortrag mit 457 Punkten ein toller 2. Platz und ebenfalls die Qualifikation heraus. Nina Bender kam dabei mit 440 Punkten noch auf einen mehr als zufriedenstellenden 6. Platz.
Nicht ganz ihren besten Tag hatte die Aktivengarde (Kurfürstengarde) erwischt. Nach etlichen Fehlern gab es vom strengen Punktgericht 442 Punkte und bei 32 Konkurrenten diesmal "nur" den 6. Platz. Da ist ganz sicher noch etliches drin.
Großer Jubel am Ende eines langen Tages herrschte dann natürlich bei Trainerstab, Betreuerstab ((Angelika und Arnold Wiegand, Vanessa Ortone), Gardeminister Manfred Butz und den mitgereisten Fans. Die nächsten Turniere und Meisterschaften können kommen - bei der SCG-Gardeabteilung ist man bestens gerüstet!                                       hjf
 

Hohe Auszeichnung für den 1. Vorsitzenden der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft

Für seine Verdienste um die Fastnacht, wurde Klaus-Peter Münch im Rahmen des 15. Festaktes Nordbaden der Vereinigung der Badisch-Pfälzischen Karnevalsvereine, mit dem Silbernen Verdienstorden des Bundes deutscher Karneval ausgezeichnet.

Gewürdigt wurde damit seine langjährige Vorstandstätigkeit in der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft.. 

Klaus-Peter Münch ist seit 1984 Mitglied der SCG und seit 1985 Vorstandsmitglied.

Von 1989 bis 1995 war er 1. Vorsitzender, dann zwangen ihn gesundheitliche Gründe zu einer Pause, in der er jedoch von 1995 bis 1996 das Amt des 2. Vorsitzenden wahrnahm.

Seit 1998 bis zum heutigen Zeitpunkt ist er wieder erster Vorsitzender.

Zusätzlich zu seinen Ämtern in der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft, war Klaus-Peter Münch von 1986 bis 1993 Geschäftsführer des Schwetzinger Fastnachtszugskomitees. 

Zu dem Festakt in der Oftersheimer Kurpfalzhalle, wurde der Geehrte von einer starken Abordnung seines Vereins begleitet.

  

Klaus-Peter Münch u. Ehefrau Gisela



SCG für die Campagne 2008/09 bestens gerüstet

Die monatelangen, intensiven Vorbereitungen sind abgeschlossen. Die bevorstehende Fastnachtscampagne 2008/09 kann also beginnen, in der  drei bemerkenswerte Jubiläen anstehen: Dr. Dr. Wolfgang Klein verkörpert im 11. Jahr die Figur Seiner Durchlaucht, des Churfürsten Carl-Theodor; das Churfürstliche Herrenfrühstück der SCG findet zum 50. Mal statt; der 5x11= 55. Kurpfälzer Fastnachtszug wird durch Schwetzingens Innenstadt ziehen.

Die offizielle Campagneeröffnung, verbunden mit dem Ordensfest, wird am Samstag, den 8.11., 20.11 Uhr, im Lutherhaus stattfinden. Den Gästen wird dabei ein abwechslungsreiches Programm geboten, in dem u.a. die fünf Garden, die Showtanzgruppe, die sechs Tanzmariechen und die beiden Tanzpaare ihr Können zeigen werden. Ehrungen und Beförderungen stehen an, vor allem aber wird der wie seit vielen Jahren vom Ehrenaktiven Manfred Bender geschaffene Jahresorden (mit Jubiläumsmotiven) vorgestellt und den SCG-Mitgliedern und zahlreichen Abordnungen befreundeter Karnevalsvereine verliehen.

Am Dienstag, den 11.11., 11.11 Uhr, folgt der Rathaussturm, der in der Öffentlichkeit mehr und mehr Resonanz findet. Im Zuge der Übernahme des Rathausschlüssels durch die SCG wird es sicherlich zu einem lustigen und mit Spannung erwarteten „Schlagabtausch“ zwischen Oberbürgermeister Dr. René Pöltl und SCG-Präsident Dr. Hans-Joachim Förster kommen. Im Anschluss daran lädt die Stadtverwaltung die Gäste zu Umtrunk und Imbiss in den Rathausinnenhof ein.

Eine lange Tradition hat die närrische Vorstands- und Elferratssitzung der SCG, die am Donnerstag, den 13.11., 20.11 Uhr, in der SCG-Narrenstube, Vereinshaus Bassermann bereits zum 22. Mal (2x11 !) über die Bühne geht. Ein originelles, mit eigenen Kräften gestaltetes Programm erwartet die Gäste, unter denen auch die Rathausspitze und Mitglieder des Stadtrats sein werden.

Die Weihnachtsfeiern beginnen für die Gardeabteilung am Mittwoch, den 10.12., 17 Uhr, im Bassermannvereinshaus, und für die Erwachsenen am Freitag, den 12.12., 20 Uhr, in der Narrenstube.

Eine der beliebtesten SCG-Veranstaltungen findet mit dem nunmehr 50. Churfürstlichen Herrenfrühstück am Sonntag, den 1.2.2009, 9.15 Uhr im Schloss statt. Den schriftlich geladenen Gästen werden dabei wie gewohnt ein erlesenes Programm und Allerbestes aus Küche und Keller offeriert.

Eine tolle Sache wird auch sicherlich wieder die 59. SCG-Prunksitzung, die am Samstag, den 14.2.2009, erstmals um 19.11 Uhr, im Lutherhaus steigt. Die Programmmacher haben sich große Mühe gegeben, um mit dem Dargebotenen, das alles enthält, was die kurpfälzer und insbesondere die urwüchsige Schwetzinger Fastnacht ausmacht, allen Erwartungen gerecht zu werden. Das SCG-Wirtschaftsteam wird für das leibliche Wohl der hoffentlich wieder in großer Zahl kostümierten Besucher in bewährter Weise sorgen.

In kleinerem Rahmen und somit etwas intimer geht es dann am Rosenmontag, den 23.2.2009, ab 20.11 Uhr, im „ Frankeneck „ zu, wenn die SCG zu ihrer Rosenmontagsfète einlädt. Urige Fastnacht und Tanzmusik stehen auf dem Programm, das, wie immer wieder erwartet, zu einem Großteil von der SCG-Frauengruppe bestritten wird.

Nach dem 55. Kurpfälzer Fastnachtszug am Dienstag, den 24.2.2009, Start 15 Uhr, wird es dann am nächsten Tag, dem Aschermittwoch, „ernst und traurig“, wenn um 20 Uhr in der SCG-Narrenstube, Bassermann-Vereinshaus, das Heringsessen stattfindet und die Campagne zu Ende geht. Ein zur Stimmung passendes Programm bildet dabei den Rahmen zur Rückgabe des Rathausschlüssels an Oberbürgermeister Dr. Pöltl.

Nach der gelungenen Premiere des Churfürstlichen Hofballs, erstmals außerhalb der Campagne und in völlig neuem Rahmen als Sommernachtsveranstaltung unter Einbeziehung des Schlossgartens, im Juni dieses Jahres bietet sich eine Fortsetzung dieser Terminierung geradezu an. Die Verantwortlichen tragen dem auch Rechnung und haben daher als Termin des Hofballs  2009 Samstag, den 11. Juli, 19 Uhr, im Schloss, festgelegt.

Die Schwetzinger Carneval-Gesellschaft lädt ihre Mitglieder, Freunde und Gönner sowie alle Interessenten zu allen Veranstaltungen sehr herzlich ein.             hjf



25.10.2008: Gute Platzierungen für SCG-Aktive

Einen vielversprechenden Auftakt in die Tanzturniersaison 2008/09 gab es an den beiden vergangenen Wochenden für die Solo- und Paartänzer der Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft.
Nachdem es eine Woche zuvor für das Aktiven-Tanzpaar Janina Karle/Kevin Kruse (Trainer: Daniel Brock, Co-Trainerinen: Sibylle Karle und Sara Nitzsche) bei ihrem allerersten gemeinsamen Turnier in Pohlheim bereits zu einem sehr guten 4. Platz reichte, steigerten sich die Beiden am vergangenen Sonntag beim bundesoffenen Turnier der Vereinigung der Karnevalsgesellschaften der Erkelenzer Lande in Erkelenz nochmals und holten mit dem dritten Rang unter stärkster Konkurrenz erstmals einen Platz auf dem Treppchen. Janina Karle startete darüberhinaus als Mariechen  bei der Junioren und platzierte sich mit einer engagierten Vorstellung unter 37 (!)Konkurrentinnen auf dem ausgezeichneten 8. Platz. Ebenfalls am vergangenen Sonntag ging das von Ernst Voigt und Claudia Heermann trainierte Aktiven-Tanzmariechen Vanessa Pavia in Ettlingen beim 18. Manfred-Jordan- Turnier des Ettlinger Wasen Canevals-Clubs an den Start und kam einem Starterfeld 35(!) Mariechen mit der bemerkenswerten Punktzahl von 452 Punkten auf Rang 7. Mit einer solchen Punktzahl landete man in letzten Jahren selbst bei den Deutschen Meisterschaften unter den besten Fünf; ein Beweis für die gegenwärtige Leistungsdichte im karnevalistischen Tanzsport. Alles in allem: Die Platzierungen der SCG-Aktiven stellten Gardeminister Manfred Butz sehr zufrieden und lassen mit Recht auf weitere Erfolge bei den nun kommendenTurnieren hoffen, insbesondere dann, wenn auch die Garden ihre Auftritte haben werden.      hjf 
 

Goldener Oktober lockt Schwetzinger Narrenschar in die Pfalz

Als am Sonntag über vierzig frohgestimmte und gutgelaunte Mitglieder und Freunde der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft den Bus bestiegen lachte die Sonne vom Oktoberhimmel, auch wenn die Temperatur am Morgen noch etwas unfreundlich war und der Wind so manche Frisur durcheinander brachte.

Als jedoch schon nach kurzer Fahrt rechts der Speyerer Dom grüßte und die Berge der Haardt mit Schloss Hambach – der Wiege der deutschen Demokratie – sowie der Villa Ludwigshöhe näher kamen, war auch bald Landau erreicht, wo ein „Schoppenbähnl“ die fröhliche Reisegruppe aufnahm und die Außentemperatur vergessen ließ.

Eine unvergessliche Fahrt durch die herbstlich gefärbten Weinberge, an deren Rebstöcke noch teilweise die Trauben hingen, die an den Haltepunkten auch verkostet werden durften, mit Blick auf die Berge des Pfälzer Waldes mit der Madenburg, dem Slevogthof und dem Trifels,

die sich ebenfalls in den Farben des Herbstes präsentierten, erreichte die bei Brezel und Wein immer lockerer werdende Narrenschar Ingenheim.

Hier stärkte ein Rebknorzenspieß mit entsprechenden Beilagen und Pfälzer Wein die SCG-Gruppe für die Rückfahrt die zunächst mit dem „Schoppenbähnl“ weiterging, das auch einmal verlassen werden musste, als die Zugmaschine den Anstieg nicht schaffte.

Landau bot dann die Gelegenheit eine sehenswerte Altstadt zu besichtigen, aber auch die Möglichkeit zu einer weiteren Einkehr, um den Rest der Heinfahrt unbeschadet zu überstehen.

Den „Absacker“ im „El Greco“ in Schwetzingen schafften nicht mehr alle, aber ganz sicher war es für alle Teilnehmer ein Tag der ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

    

mehr Bilder (hier klicken)

SCG überzeugt wiederum mit großen Erfolgen

Aktiven-Tanzpaar Janina Karle/Kevin Kruse sowie Juniorengarde sehr erfolgreich

Am 13.07.2008 fand das 6. Tanzteddy Show-Turnier in Leimen-St.Ilgen statt. Die Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft mit ihren Aktiven war in der dortigen Kurpfalzhalle entsprechend vertreten.

Ganz besonders hervor tat sich hierbei die in bester Verfassung angetretene Juniorengarde mit ihrem neu einstudierten Showtanz „Püppchen auf der Reise durch die Wüste“, sie erreichte den sagenhaften 1. Platz. Darüber freuten sich nicht nur der Gardeminister Manfred Butz sondern auch die Co-Trainerin Vanessa Ortone. Aber damit noch nicht genug, dem wollte das Aktiven-Tanzpaar Janina Karle / Kevin Kruse unter ihrem Trainer Daniel Brock und Co Trainerin Sibylle Karle in in nichts nachstehen, auch sie waren mit ihrem Showtanz „Amerika“ angetreten und erreichten souverän ebenfalls den 1. Platz. Daniel Brock selbst ist kein Unbekannter, er kann selbst auf mehrfache Erfolge im Paartanz zurückblicken: er wurde zweimal Deutscher Meister, sogar 7 mal Süddeutscher- und mit der gemischten Garde zusammen mit Ernst Voigt mehrfacher Deutscher Meister!    ott



1. Mai-Radtour der SCG mit Rekordbeteiligung
                   >>>  Bilder hierzu

Die Radtour der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft am 1. Mai wird immer beliebter.

Lag es daran, dass „Christi Himmelfahrt“ auf den 1. Mai fiel, oder daran , dass Ehrensenator Bernhard Neubrand und seine Frau Herta die SCG-Radtruppe zum Abschluss auf den Wingertsbuckel eingeladen hatte, wo Essbares und gekühlte Getränke höchster Güte serviert wurden, dass so viele SCG-Mitglieder ihr Fahrrad startklar gemacht hatten und am 1. Mai pünktlich am Treffpunkt standen.

Stets bemüht Auto freie Wege zu fahren, ging die Fahrt durch Felder und Wald.

Bei einer Rast am Oftersheimer Golfplatz wurden mit „vitaminreichen Getränken“ neue Kräfte mobilisiert und damit das Gasthaus „Zum fidelen Bauer“ zu erreichen, genau zum richtigen Zeitpunkt, um einen kurzen Schauer auszusitzen und „nachzutanken“, so dass danach problemlos der Wingertsbuckel bezwungen werden konnte, wo wie schon erwähnt, die Truppe lukullisch verwöhnt wurde.

Die Gruppe bedankte sich mit drei Strophen des Mailiedes und einem Blumengebinde bei ihren Gastgebern.


13.04.2008: „Kennenlern-Party“ in der Narrenstube / Über 30 Tänzerinnen und Tänzer aus dem südwestdeutschen Raum neu im Verein

Hier ist der Bericht in der Schwetzinger Zeitung (18.04.2008) über dieses Ereignis, das einen Einschnitt in der Geschichte der Garde der SCG darstellt.



05.01.2008: Hohe Auszeichnungen für zwei verdiente Schwetzinger Fasnachter


Hohe Auszeichnungen von der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karneval-Vereine (über 300 Vereine mit mehr als 70 000 Mitgliedern) gab es am 5. Januar 2008 für zwei Aktive der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft.

Im Rahmen einer Feierstunde im Ratssaal des Historischen Speyerer Rathauses erhielt Brigitte Schardt, in Gegenwart einer mitgereisten Delegation bestehend aus den SCG-Vorständen Klaus-Peter Münch, Wolfgang Nickel, Präsident Dr. Hans-Joachim Förster, Oskar Schardt, Thomas Ottinger, des Standardenträgers und Elferrates Rainer Böhmfeld sowie zweier Aktiven der Garde, aus der Hand des Vereinigungs-Präsidenten Günter Hauck die höchste Auszeichnung der Vereinigung, den Goldenen Löwen mit Brillanten. Diese wird nur an Fasnachter verliehen, die bereits nach dem Erhalt des „normalen“ Goldenen Löwen noch weitere 22 Jahre, ohne Unterbrechung, aktiv waren.

Brigitte Schardt kam 1961 zur Schwetzinger Carneval-Gesellschaft und übernahm die Rolle des „Till“ am churfürstlichen Hof. Ab 1981 war sie als künstlerische Leiterin (Maitress de dance) des zur damaligen Zeit noch zur SCG gehörigen Hofstaates. Hierbei zeichnete sie sich für die Einstudierung von höfischen Tänzen (Bach, Boccerini, Händel, Mozart) verantwortlich. Die Leitung bekleidete sie 20 Jahre lang. Bis heute steht Brigitte Schardt der SCG zur aktiven Unterstützung, auch als Büttenrednerin bereit.

Besonders hervorzuheben sei 1975 die Ernennung zur Ehrenaktiven der SCG, 1990 die Verleihung des großen Verdienstordens der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft in Gold mit Brillanten. Im Jahre 1998 wird sie als erste Frau „Edle vom Hofe Carl-Theodors“ und 2001 erhält sie vom Bund Deutscher Karneval (BDK) dessen Orden in Gold.

Auch in Speyer ist Brigitte Schardt keine Unbekannte und erhielt dort ebenfalls schon einmal eine hohe Ehrung für ihr großes, jahrelanges Engagement als „Till“ und als Trainerin der Garde: den Verdienstorden der Speyerer Karnevalgesellschaft (SKG).

Der zweite Geehrte, der ebenfalls den Golden Löwen mit Brillanten verliehen bekam, war Peter Much, der 1963 als stellvertretender Gardekommandeur zur SCG kam. Zum damaligen Zeitpunkt hatte die Garde eine Stärke von 26 Männern und einem Tanzmariechen und gehörte zu den Besten im gesamten Badischen Raum. Bereits 1966 wurde er zum Tanzoffizier ernannt und konnte dann in den 60er und 70er Jahren viele herausragende Erfolge mit seiner „Truppe“ feiern: 7 x Südwestdeutscher Meister, 7 x Badischer Meister, bei den deutschen Meisterschaften belegte er dritte und vierte Plätze sowie bei der Europameisterschaft den 3. Platz.

Seit 1972, bis heute, ist Peter Much in der Funktion als Elferrat tätig, im selben Jahr wurde er auch Gardeminister. Seit 1976 ist er Zeremonien-Minister und Hofmarschall „Seyner Durchlaucht“, des Churfürsten der SCG.

Des weiteren ist er bei der Schwetzinger Carneval Gesellschaft Ehrenmitglied, Ehrensenator und Träger des Großen Verdienstorden der SCG in Gold mit Brillanten. Zudem ziert bereits der goldene Verdienstorden des BDK seine stolze Narrenbrust.

Er ist es auch, der schon viele Jahre als Fahrer hinter dem Steuer sitzt und den großen Elferratswagen der SCG mit viel Geschick bei den Umzügen durch die teilweise sehr engen Straßen lenkt.                                                                                                                                                                                        ott

v.l.n.r.: Dr. H.-J. Förster, Brigitte Schardt, Oskar Schardt, Günter Hauck, Peter Much, Rainer Böhmfeld, Klaus-Peter Münch, Wolfgang Nickel, Gardemädchen