Hohe Auszeichnung für Judith Ortone:

 (v.l.n.r.: W. Nickel, Judith Ortone, Antonio Ortone, K-P. Münch)


Für vorbildliches und ehrenamtliches Engagement im Verein erhielt Judith Ortone am vergangenen Sonntag, 11.12.2005 in einer Feierstunde im Kammermusiksaal des Schwetzinger Schlosses aus der Hand von Oberbürgermeister Bernd Kappenstein diejenige Urkunde, in welcher ihr der Dank und Anerkennung für ihr jetzt rund 18 Jahre währendes Wirken ausgesprochen wurde.
Judith Ortone ist 1987 Mitglied der SCG geworden und seitdem unermüdlich in der Gardeabteilung tätig. Die Betreuung von Gardemädchen, das Bügeln und Nähen von Gardekostümen ...nichts ist ihr in all den Jahren zuviel geworden. Frau Ortone, die auch selbst zwei Töchter in der Gardeabteilung hat, ist wahrlich eine Stütze des Vereins und dieser hohen Auszeichnung würdig.


Weihnachtsfeiern bei der SCG:

Die beliebte und traditionelle Weihnachtsfeier der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft für Erwachsene findet am kommenden Freitag, den 16.Dezember, 20 Uhr, in der festlich geschmückten SCG-Narrenstube im Vereinshaus Bassermann statt Die Besucher erwartet ein besinnlich-heiteres Programm, zu dem u.a. die bewährten SCG-Kräfte Wolfgang Nickel, Rosemaria Rackow und Präsident Dr. Förster, sowie die Gardeabteilung beitragen. Der Nikolaus hat sich ebenfalls angesagt. Die SCG-Frauengruppe und das Wirtschaftsteam warten mit einem Büfett auf, außerdem gibt es eine Verlosung zugunsten der Gardeabteilung. An die Schwetzinger Notgemeinschaft wird, wie seit Jahren Usus, gleichfalls gedacht. Die Mitglieder, Freunde und Gönner sind herzlich eingeladen.

Bereits am Mittwoch, den 14. Dezember, 17 Uhr, richtet die SCG-Gardeabteilung ihre Weihnachtsfeier in der Narrenstube aus. Auch hier gibt es ein kleines Programm, verbunden mit dem Erscheinen des Nikolaus. Dazu sind vor allem die Eltern der Aktiven willkommen. 



05.12.2005: Vivien Seiler für Süddeutsche Meisterschaften qualifiziert

Endlich. Für die SCG-Gardeabteilung gab es am vergangenen Wochenende die langersehnte erste Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschaften im Gardetanz im März 2006 in Bayreuth. Geschafft hat dies das von Tina Kamann trainierte Juniorentanzmariechen Vivien Seiler bei einem Qaulifikationsturnier des Bundes Deutscher Karneval , das in Mülheim/Ruhr von der dortigen 1. Großen Carnevals-Gesellschaft ausgerichtet wurde. Nach bisherigen mehrmaligen und immer wieder nur aüßerst knapp gescheiterten Anläufen gelang Vivien nun der große Wurf. In einem wahren Mammutfeld von sage und schreibe 47 Konkurrentinnen konnte sie ihre Leistung nochmals steigern und mit 444 Punkten den hervorragenden dritten Platz belegen, verbunden mit der Qualifikation. Damit lag sie nur ganz knappp hinter der Siegerin und war sogar punktgleich mit der Zweitplatzierten, lediglich getrennt durch die um einen einzigen Punkt schlechtere Streichwertung. Sei's drum: Die lange Reise nach Mülheim hatte sich gelohnt, der Knoten ist geplatzt, die Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften gesichert.

Ebenfalls am vergangenen Wochenende weilte eine große Abordnung der SCG-Gardeabteilung in Roth bei Nürnberg, um am dortigen, vom Rother CV Schwarz-Weiß veranstalteten BDK-Qualifikationsturnier zu starten. Am Ende zeigten sich Gardeminister Manfred Butz und sein Trainerstab sehr zufrieden mit den erreichten Plätzen, wengleich die Qualifikation für Bayreuth zweimal nur hauchdünnn verfehlt wurde. So kam die Kurfürsten/Seniorengarde unter 27 Startern auf den sehr guten  fünften Platz, lediglich um zwei Punkte getrennt von der Qualifikation. Gleiches widerfuhr dem Juniorentanzpaar Lisa-Maria Ramm / Luca Wiegand mit ihrem ausgezeichneten vierten Platz und ebenfalls fehlenden zwei Punkten. Nun, was nicht ist, kann durchaus noch werden: Es wird noch ausreichend Gelegenheiten geben, die Qualifikation doch noch zu schaffen, so unter anderem bei den 35. Badischen Meisterschaften, die die SCG am 21./22. Januar 2006 in der Nordstadthalle ausrichten wird. Gute Mittelplätze gab es in Roth schließlich noch für die Jugendtanzmariechen Laura Fischer und Justine Kerber, die Juniorentanzmariechen Viktoria Wiegand und Janina Karle, sowie die Schautanzgruppe der Kurfürsten-Garde bei jeweils stark besetzten Starterfeldern von bis zu 35 Teilnehmern




21.11.2005:
SCG-Gardeabteilung holt Wanderpokal

Nur zufriedene Gesichter gab es bei der Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft am vergangenen Wochenende am Ende des Gardeballs des Karnevalvereins "Aulaner" Mannheim in der Feudenheimer Kulturhalle. Bei der gut besuchten Veranstaltung, die inform eines Tuniers ausgetragen wurde, wussten die SCG-Aktiven mit beachtlichen Leistungen zu gefallen und ertanzten zur Freude von Gardeminister Manfred Butz und den Trainerinnen Sibylle Karle, Melanie Ortone und Sara Nitzsche nur erste und zweite Plätze: Den ersten Rang holten sich die Kurfürsten/Senioren-Garde und die Jugend-Garde mit ihren Marschtänzen, jeweils Zweite wurden Jugend-Tanzmariechen Laura Fischer, Junioren-Tanzmariechen Janina Karle sowie die Junioren-Garde mit ihrem Schautanz. Zur Abrundung des Ganzen konnte die SCG-Gardeabteilung mit 272 Punkten den Wanderpokal für die höchste Gesamtpunktzahl unter zwölf Vereinen mit nachhause nehmen.   



31.10.2005:
Verdienstorden für SCG-Elferräte

Hohe Auszeichnung für zwei Schwetzinger Fastnachter: Den SCG-Elferräten Manfred Butz und Erich Hochhaus wurde am vergangenen Sonntag im Rahmen einer feierlichen Ehrungsmatinee im nordbadischen Dettenheim der Verdienstorden der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalsvereine verliehen. In seiner Laudatio unterstrich der Vorsitzende des Bezirks Nordbaden der Vereinigung, Rüdiger Klein, die Verdienste der Beiden, die sie sich um die kurpfälzer Fastnacht, insbesondere aber um die Schwetzinger Carneval-Gesellschaft erworben haben.

So ist Manfred Butz seit 1997 Elferrat und Vorstandsmitglied der SCG. Bis 2005 begleitete mit großem Engagement, Umsicht und Erfolg das Amt des Wirtschaftsministers. Seit 2004 (ein Jahr in Doppelfunktion!) ist er  mit der gewiss nicht einfachen und mit erheblichem Stress verbundenen Position des Gardeeministers betraut und in dieser Funktion auch verantwortlich für die Organisation und die Turnierleitung der 35. Badischen Meisterschaften im Gardetanz im kommenden Januar in Schwetzingen. Für seine Leistungen wurde Manfred Butz bereits vor zwei Jahren mit dem großen Verdienstorden der SCG in Gold mit Brillanten ausgezeichnet.

Erich Hochhaus ist seit 1994 Elferrat und Vorstandsmitglied, als unübertroffener "Herr der Zahlen" hatte er von 1994 bis 1999 und von 2000 2005 das Amt des Schatzmeisters inne, das er vorbildlich, verantwortungsvoll und von allen anerkannnt ausführte. Seit Mai 2005 hat er als zentraler Anlaufspunkt die Leitung der Vereinsgeschäftsstelle im Bassermann-Vereinshaus übernommen. Erich Hochhaus wurde von der SCG vor einem Jahr für seine Verdienste zum Ehrensenator ernannt und ist gleichfalls Träger des Großen SCG-Verdienstordens in Gold mit Brillanten sowie des Goldenen Vlieses. 

Die hohe Verbandsauszeichnung ging somit an zwei Aktive, ohne deren Einsatz und Opferbereitschaft ein Verein wie die SCG heutzutage undenkbar ist. Die SCG freut sich mit ihren beiden Elferräten über diese Ehrung, wie sich auch am Sonntag die mitgereiste SCG-Abordnung mit dem 1. Vorsitzenden Klaus- Peter Münch und Geschäftsführer Wolfgang Nickel an der Spitze ganz besonders freuen durften. Im Rahmenprogramm der Ehrungsmatinee sorgte eine weitere SCG-Aktive für einen tänzerischen Höhepunkt: Junioren-Tanzmariechen Lisa-Maria Ramm wusste mit ihrem "Eisbär"-Schautanz das Publikum in der vollen Halle zu begeistern.         hjf

 

Das obige Bild zeigt von rechts : Klaus-Peter Münch, Manfred Butz, Erich Hochhaus und Wolfgang Nickel, davor Lisa-Maria Ramm.

 


26.10.2005:
Campagneeröffnung der SCG und Rathaussturm

Hoch hergehen wird es sicherlich am kommenden Samstag, den 5. November, ab 20.11 Uhr in der Nordstadthalle, wenn in Schwetzingen die "fünfte Jahreszeit" eingeläutet wird, und die Schwetzinger Carneval-Gesellschaft die Campagne 2005/06 eröffnet und gleichzeitig ihr Ordensfest feiert. Dazu werden die Mitglieder, Freunde und Gönner der SCG sowie mehrere Dutzend befreundeter Karnevalsvereine aus nah und fern erwartet. Mit letzteren wird im lustigen Wortwechsel der, wie seit Jahren gewohnt, vom Ehrenaktiven Manfred Bender entworfene Jahresorden getauscht. Den Gästen wird ein buntes Programm geboten, das von den SCG-Garden, den Tanzmariechen, dem Tanzpaar und einer Überraschungsnummer bestritten und vom Präsidenten Dr. Hans-Joachim Förster moderiert wird. Weiterhin werden eine Reihe von Ehrungen und die Vorstellung der neuen SCG-Elferräte vorgenommen. Zur Unterhaltung und zum Tanz spielt der Alleinunterhalter Helmut Fürst. Für Speis und Trank ist vom SCG-Wirtsschaftsteam in bewährter Weise vorgesorgt. Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse.

Sechs Tage später, also am Freitag, den 11.11., 11.11 Uhr, wird es für die Stadtverwaltung "ernst": Die mobilisierte SCG-Truppe setzt sich vom alten Messplatz aus lautstark in Bewegung, um nach einer Fahrt durch die Innenstadt am Rathaus Halt zu machen und dieses mit Verstärkung durch die 1. Churfürstlich Privilegierte Böllerschützen-Compagnie zu stürmen. Dabei darf man wieder gespannt sein, wie sich Oberbürgermeister Bernd Kappenstein und SCG-Präsident Dr. Hans-Joachim Förster bei ihrem obligatorischen verbalen Schlagabtausch aus der Affäre ziehen werden. Die Bevölkerung ist zu diesem Spektakel herzlich eingeladen, ebenso zum sich anschließenden, von der Stadtverwaltung spendierten Umtrunk im Innenhof des Rathauses.  


17.10.2005:
SCG für die Campagne 2005/06 vorbereitet


Zuversicht und Optimismus herrschen bei Vorstand, Elferrat und Aktiven der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft: Die monatelangen intensiven Vorbereitungen sind abgeschlossen, die bevorstehende Fastnachtscampagne 2005/06 kann beginnen.


Die offizielle Campagne-Eröffnung, verbunden mit dem Ordensfest, wird am Samstag, den 5. 11., 20.11 Uhr, in der Nordstadthalle, wohin man wegen des Lutherhaus-Brandes immer noch ausweichen muss, stattfinden. Den Gästen wird ein abwechslungsreiches Programm geboten, in dem u.a. die vier Garden, die sechs Tanzmariechen und das Tanzpaar ihr Können zeigen werden. Ehrungen und Beförderungen stehen an, vor allem aber wird der wie seit vielen Jahren vom SCG-Ehrenaktiven Manfred Bender geschaffene Jahresorden vorgestellt und den SCG-Mitgliedern und zahlreichen Abordnungen befreundeter Karnevalsvereine verliehen.


Am Freitag, den 11.11., 11.11 Uhr, folgt der  Rathaussturm, der in der Öffentlichkeit von Jahr zu Jahr mehr Resonanz findet. Im Zuge der Übergabe des Rathausschlüssels an die SCG wird es sicherlich wieder zu einem lustigen und auch wortreichen "Schlagabtausch" zwischen Oberbürgermeister Bernd Kappenstein und SCG-Präsident Dr. Hans-Joachim Förster kommen. Im Anschluss daran lädt die Stadtverwaltung zu Umtrunk und Imbiss in den Rathausinnenhof ein.


Eine lange Tradition hat die närrische Vorstands- und Elferratssitzung der SCG, die am Donnerstag, den 17. 11., 20.11 Uhr, in der SCG-Narrenstube, Vereinshaus Bassermann, heuer schon zum 19. Mal über die Bühne geht. Ein originelles, mit eigenen Kräften gestaltetes Programm erwartete die Gäste, unter denen auch wieder die Rathausspitze und Mitglieder des Stadtrats sein werden.


Die  Weihnachtsfeiern beginnen für die Gardeabteilung am Mittwoch, den 14. 12., 17 Uhr, im Bassermann-Vereinshaus und für die Erwachsenen am Freitag, den 16. 12., 20 Uhr, in der Narrenstube.


Der an sich für Januar 2006 terminierte Churfürstliche Hofball muss infpolge der immer noch laufenden Sanierungsarbeiten im Schloss nochmals, und hoffentlich letztmals, ausfallen.

Dafür steht der SCG eine weitere Großveranstaltung von ganz besonderem Charakter ins Haus: Am 21./22. Januar 2006 ist man in der Nordstadthalle Ausrichter der 35. Badischen Meisterschaften im Gardetanz, eine Ereignis von sicherlich hoher Anzugskraft.


Eine der beliebtesten SCG-Veranstaltungen findet mit dem nunmehr 47. Churfürstlichen Herrenfrühstück am Sonntag, den 12.2.2006, 10.11 Uhr statt. Erfreulicherweise steht dabei der gewohnten Nutzung des Kammermusiksaals im Schoss nichts im Weg. Den schriftlich geladenen Gästen  werden dabei wie gewohnt ein erlesenes Programm und Allerbestes aus Küche und Keller offeriert. Und es gibt eine Neuerung: Für weitere Interessenten, die erstmals am Herrenfrühstück teilnehmen möchten, wird zu gegebener Zeit bei der Vorverkaufsstelle der Stadtinformation, Dreikönigstr., ein gewisses Kartenkontingent vorgehalten.


Eine tolle Sache wird sicherlich auch wieder die 56. SCG-Prunksitzung, die am Samstag, den 18.2.2006, 19.31 Uhr, in der Nordstadthalle steigt. Die Programm-Macher haben sich große Mühe gegeben, um mit dem Dargebotenen, das alles enthält, was die kurpfälzer und insbesondere die urwüchsige lokale Fasnacht ausmacht, allen Erwartungenn gerecht zu werden. Das SCG-Wirtschaftsteam wird für das leibliche  Wohl der hoffentlich wieder in großer Zahl kostümierten Gäste Sorge tragen.


In kleinerem Rahmen und somit etwas intimer geht es dann am Rosenmontag, den 27.2.2006, ab 20.11 Uhr, im "Frankeneck" zu, wenn die SCG zu ihrer Rosenmontagsfete, in Fastnachterkreisen inzwischen ein wahrer "Renner" , einlädt. Urige Fastnacht und Tanzmusik stehen auf dem Programm, das, wie allseits erwartet, zu einem wesentlichen Teil von der SCG-Frauengruppe bestritten wird.


Nach dem 52. Kurpfälzer Fastnachtszug am Dienstag, den 28.2.2006, Start 15 Uhr, wird es dann am nächsten Tag, dem Aschermittwoch, "ernst und traurig", wenn ab 20 Uhr in der Gaststätte "Alte Pfalz" das Heringsessen stattfindet und die Campagne zu Ende ist. Ein zur Stimmung passendes Programm bildet dabei den Rahmen für die Rückgabe des Rathausschlüssels an Oberbürgermeister Kappenstein.


Die Schwwetzinger Carneval-Gesellschaft lädt ihre Mitglieder, Freunde und Gönner zu allen Veranstaltungen sehr herzlich ein. Eintritttskarten für die Prunksitzung sind bei den bekannten Vorverkaufsstellen und den Vorstandsmitgliedern erhältlich.                                                                                                                  hjf




08.10.2005:
WIEDERUM GUTE PLATZIERUNGEN FÜR SCG-AKTIVE



Erneut kehrte die Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft mit schönen Erfolgen inform zweier Podestplätze und weiterer guter Platzierungen von einem Qualifikationsturnier des Bundes Deutscher Karneval zurück, das in Pohlheim-Watzenborn vom dortigen Carnevals-Verein "Die Mollies" ausgerichtet wurde.

So gelang dem Junioren-Tanzpaar Lisa-Maria Ramm/Luca Wiegand nach einer deutlichen Leistungssteigerung ein hervorragender Auftritt, der den beiden mit 421 Punkten den 2. Platz einbrachte.

Erstmals wieder seit etlichen Jahren war die SCG-Juniorengarde mit einem Schautanz bei einem Turnier vertreten und sorgte gleich für eine positive Überraschung: Mit ihrem Tanz "Ab in den Süden" erreichten die zwölf Tänzerinnen ebenfalls den ausgezeichneten 2. Platz.

Gleich drei SCG-Tanzmariechen waren in der 27 Köpfe starken Starterinnengruppe der Juniorentanzmariechen vertreten. Dabei hatte vor allem Vivien Seiler bei ihrem mit Akrobatik gespicktem Vortrag mit der sehr kleinen Bühne zu kämpfen, sodass es dieses Mal mit 442 Punkten "nur" zum 5.Platz reichte.
Erfreulich der Tanz von Lisa-Maria Ramm, die mit 429 Punkten auf Platz 9 einkam. Zu gefallen wusste auch Janina Karle bei ihrem allerersten Turnierauftritt mit Platz 17 und 420 Punkten.

Schließlichz ertanzte sich das kleine Jugendtanzmariechen Justine Kerber in ihrem erst zweiten Auftritt bei 17 Konkurrentinnen einen beachtlichen Platz im Mittelfeld.

Insgesamt gesehen durften Gardeminister Manfred Butz und die Trainerinnen Sbylle Karle, Jaqueline Fässy, Tina Kahmannn und Monika Weik am Ende eines langen Turniertags mit ihren Schützlingen recht zufrieden sein.



01.10.2005:
    Einen sehr guten Einstand in die Turniersaison 2005/06...

...gab es am 01.10.05 für die Gardeabteilung der SCG in Hückelhoven.
So gelang es Jugendtanzmariechen Justine Kerber (Trainerin Jaqueline Fässy) bei ihrer ersten Turnierteilnahme unter nicht weniger als 25 Konkurrentinnen mit 405 Punkten einen beachtlichen Platz 13 zu belegen.
Sehr viel besser erging es dem erstmals bei den Junioren startenden Tanzpaar Lisa-Maria Ramm/Luca Wiegand (Trainerin Jaqueline Fässy). Die beiden ertanzten sich mit 416 Punkten den ausgezeichneten vierten Platz, wobei nur ganz knapp das "Treppchen" verfehlt wurde.
Einen ganz starken Auftritt bot Junioren-Tanzmariechen Vivien Seiler, die zeigte, das sie ihre letztjährige siebenmonatige Verletzungspause gut überstanden und zu alter Form wiedergefunden hat. Mit dem von ihrer neuen Trainerin Tina Kahmann einstudierten akrobatischen Tanz  erreichte sie in einer wahren Mammutkonkurrenz von 32 Mariechen mit 447 Punkten den hervorragenden zweiten Platz.
Im gleichen, leistungsmäßig äußerst hochstehenden Teilnehmerfeld wussten die beiden weiteren erstmals bei den Junioren startenden SCG-Tänzerinnen voll zu überzeugen. Sie erreichten mit 432, bzw. 428 Punkten die ausgezeichneten Plätze sieben und zehn.



24.08.2005: Mit der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft in Tripsdrill

.

Den Besuch der „Altweibermühle“ bzw. „Altmännermühle“ konnten sich die 43  8–12 jährigen, gutgelaunten Schwetzinger Ferienkinder schenken und dieses Feld den acht Betreuern, sechs von der SCG und zwei vom DRK überlassen.

 Sofort nach dem Ausstieg aus dem Bus der Fa. Siegfried Thom (Schwetzingen) wandten sich die Mädchen und Jungs, je nach Neigung und Temperament, den Attraktionen des familienfreundlichen Erlebnisparkes zu. Während die Lebhafteren sich für eine Fahrt mir der „G`sengten Sau“ – einer sauschnellen Achterbahn- oder für eine Wildwasserfahrt in der „Badewanne“ entschieden, wandten sich andere den etwas gemäßigteren Fahrten wie „WaschzuberRafting“, „Weinkübelfahrt“, „Kaffeetassenfahrt“, „Wäschekorbrundflug“ und „Enten-Wasserfahrt“ zu.

 Den Jüngsten konnte man beim gemütlichen „Seifenkistenfahren“ und vor Allem im „Streichelzoo“ in strahlende Kinderaugen schauen.

 Kein Wunder,  dass bei der Vielzahl von Unterhaltungsmöglichkeiten, die Zeit nur so dahinflog. Schon beim Zusammentreffen aller Kinder um die Mittagszeit am vereinbarten Picnicplatz, mussten alle ermahnt werden, ja nicht die vereinbarte Abfahrtszeit zu verpassen, was an einem solch erlebnisreichen Tag leicht passieren kann.

Als zum vereinbarten Zeitpunkt die Eltern ihre Kinder auf dem neuen Messplatz wieder in Empfang nahmen, hatten diese Mühe so schnell alles zu erfassen, was aus den Kindern wortreich heraussprudelte. Aber Alle waren sich einig, es war ein schöner, erlebnisreicher Tag.



23.07.2005: Hochbetrieb beim Grillfest der SCG-Garde

Hochzufrieden konnten Gardeminister Manfred Butz und sein Team am späten Samstagabend nach Beendigung des Grillfestes der Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft in der Grillhütte Bilanz ziehen: Der Wettergott hatte für ein angenehmes Ambiente gesorgt; sehr guter Besuch seitens der Aktiven mit Eltern, des Elferrates und der Mitglieder war zu verzeichnen; für Leib und Magen war allerbestens vorgesorgt, dies nicht zuletzt Dank der großzügigen Spenden der Edlen vom Hofe Carl-Theodors bzw. Träger des Silbernen Pour Les Merites Heinrich Back jun., Bernd Klabunde, Willi Würth und Robert Utz; an den Tischen gab es reichlichStoff für eine angeregte Unterhaltung und schließlich hatte der Nachwuchs im umliegenden Gelände mit Spielplatz, Sportplatz und Wald genügend Gelegenheit für allerlei Kurzweil.

Also rundum eine gelungene Veranstaltung, die leider aber von einem tragischen Ereignis überschattet wurde, denn nur wenige Stunden zuvor war die langjährige Gardebetreuerin Christel Dankert plötzlich und unerwartet in noch jungen Jahren verstorben. In bewegenden Worten erinnerte SCG-Vorsitzender Klaus-Peter Münch an die  Leistungen und großen Verdienste der Verstorbenen, bevor sich die SCG-Familie zu einer Gedenkminute erhob.



14.07.2005:
Grillfest der SCG-Gardeabteilung

Hoch hergehen wird es sicherlich am Samstag, 23. Juli, beim traditionellen Grillfest, das die über 80 Köpfe starke Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft erstmals in der Schwetzinger Grillhütte, Sternallee, ausrichten wird.

Los geht es ab 14 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Später werden die Grillmeister die Regie übernehmen und ihre Spezialitäten anbieten. Dazu gibt es ein reichhaltiges Salatbufett und natürlich kühle Getränke. Für musikalische Umrahmung ist vorgesorgt.

Neben den Aktiven, Eltern und Mitgliedern ist auch die Bevölkerung herzlich eingeladen. Der Reinerlös der Veranstaltung fließt in die SCG-Jugendarbeit.



11.07.2005: SCG-Gardeabteilung ertanzt acht Pokale


. 

Beim dritten Sommertanz-Show-Turnier, das am vergangenen Sonntag vom Mannheimer Club GEKA e.V. in der sehr gut besuchten Kurpfalzhalle in Leimen-St. Ilgen ausgerichtet wurde, kam es für die Gardeabteilung der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft zu einer geradezu einzigartigen Erfolgsserie. Von Gardeminister Manfred Butz, den Trainerinnnen (Sibylle Karle, Jaqueline Fässy) und  Betreuerinnen sowie vielen Begleitern begeistert gefeiert, konnten sage und schreibe acht Pokale bei fünf ersten Plätzen und weiteren Spitzenplatzierungen nach Schwetzingen geholt werden.

Beim Jahrgang 97-99 holte sich Tanzmariechen Justine Kerber mit ihrem Motto "Wer sitzt denn hier im Ei?" ungefährdet den Sieg. Gar einen Dreifacherfolg gab es in der Altersgruppe 94-96, wo in der Reihenfolge Lisa-Maria Ramm ("Der kleine Eisbär"), Laura Fischer ("Laura`s arabischer Traum") und Janina Karle ("Schiff Ahoi!") die  Plätze eins bis drei erreicht wurden. Bei den Tanzmariechen Jahtgang 90-93 war Viktoria Wiegand ("Hex-Hex") nicht zu schlagen und holte sich den Sieg. Ebenso das sehr gut harmonierende Juniorentanzpaar Lisa-Maria Ramm / Luca Wiegand mit ihrem Vortrag zum Thema "Komm tanz mit mir". Außergewöhnlch stark besetzt war mit 16 Teilnehmern die Gruppe Juniorengarden; dort gelang der SCG-Truppe fast schon sensationell mit ihrem Tanz zum Thema "Ab in den Süden" einen weiteren ersten Platz zu erreichen. Ihre Krönung fand die SCG-Erfolgsserie dann abschließend noch in der Erringung des Wanderpokals für die Tageshöchstwertung durch Lisa-Maria Ramm mit 449 Punkten. Bei allen Darbietungen wussten die SCG-Tänzer nicht nur durch originelle, schwungvolle  und nahezu perfekt vorgetragene Tänze zu überzeugen, sondern auch die zu den Showtänzen gehörenden und  bei der Wertung mitentscheidenden Requisiten überraschten durch großen Einfallsreichtum. 

Alles in allem also ein mehr als erfolgreiches Wochenemde für die SCG-Gardeabteilung. Die harte Trainingsarbeit in den letzten Wochen und Monaten zahlt sich langsam aber sicher aus, die bald anstehenden Turniere des Bundes Deutscher Karneval und auch die nahende Campagne 2005/06 können kommen: Die SCG-Akiven scheinen bestens gerüstet! 



23.05.2005
: SCG-Tanzmariechen auf dem 3. Platz

 

Endlich konnte das Jugendtanzmariechen der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft, Laura Fischer, nach mehrmonatiger Verletzungspause durch einen hohen Trainingsrückstand gehandicapt erst sehr spät in der vergangenen Campagne gestartet, zeigen, dass sie wieder ganz "die Alte" ist und zu ihrer früheren Form zurückgefunden hat. Die von Sibylle Karle trainierte Laura startete am letzten Sonntag beim Gardetanzturnier "Rund ums Eck", das  zum 12. Mal von der KG Funken Rot-Weiß-Gold Koblenz-Metternich für den Regionalverband Karnevalistischer Korporationen Rhein-Mosel-Lahn in der gut besuchten Aula des Gymnasiums Koblenz-Karthause ausgerichtet wurde. In der Klasse "Jugendtanzmariechen" wusste die junge Schwetzingerin mit ihrem schwungvoll und nahezu fehlerfrei vorgetragenen Tanz zu überzeugen und wurde  von den Wertungsrichtern mit 42,2 Punkten belohnt. Das reichte bei beachtlicher Konkurrenz zu einem hervorragenden 3. Platz, nur 0,5 Punkte hinter der Siegerin aus Schwerte und ganze 0,2 Punkte hinter der Zweitplatzierten aus Plankstadt. Natürlich große Freude über diesen schönen Erfolg und den ertanzten Pokal bei Laura und ihrer Betreuerin und Mutter Silvia. Nach den zuletzt gezeigten Leistungen kannn man von Laura und ihren Kolleginnen und Kollegen aus der SCG-Gardeabteilung künftig ganz gewiss noch einiges erwarten.

 



10.05.2005: Erfolgsserie für die SCG-Gardeabteilung. Drei erste Plätze bei Turnier im Saarland.

.


Immer mehr an Bedeutung gewinnen neuerdings Karnevalistische Tanzturniere für reinen Schautanz, die vorwiegend im Frühlings- und Sommer-Halbjahr veranstaltet werden. So auch geschehen am vergangenen Sonntag im saarländischen Illingen, wo in der mit rund 400 Zuschauern gut gefüllten Illipse-Halle das vom KV "Hoppeditz" Neunkirchen ausgerichtete 3. Show- und Dancefestival stattfand. Dabei waren Karnevalsvereine aus Baden, Pfalz und dem Saarland am Start, wie auch die Schwetzinger Carneval-Gesellschaft mit einer starken Abordnung von Solo- und Paartänzern, darunter die neu zum Verein gekommenen Tanzmariechen Justine Kerber und Viktoria Wiegand. Die durchaus berechtigten Schwetzinger Erfolgshoffnungen sollten dann auch nicht enttäuscht werden, denn die Aktiven aus der Spargelstadt wussten durchweg mit glänzenden Leistungen zu überzeugen. Sehr gute Benotungen durch die Jury unter der Leitung der in der Region bekannten Siggi Naber waren die verdiente Belohnung.

Bei den Jugendtanzpaaren gewannen Lisa-Maria Ramm / Luca Wiegand mit ihrem akrobatischen Tanz zum Thema "Komm tanz mit mir!".  Gar einen Dreifacherfolg landeten die SCG-Jugendtanzmariechen, die in ihrer Disziplin in der Reihenfolge Lisa-Maria Ramm ("Der kleine Eisbär") mit der sehr beachtlichen Punktzahl von 443, Justine Kerber ("Wer sitzt denn hier im Ei?") und Laura Fischer ("Orientalischer Tanz") die Plätze 1 bis 3 belegten. Viktoria Wiegand ("Im Reich der Löwen") schließlich holte sich als Pokalverteidigerin bei den Junioren-Mariechen mit hervorragenden 458 Punkten souverän den Sieg. Somit konnte die SCG-Gardeabteilung eine stattliche Reihe von Pokalen, Medallien und Urkunden einheimsen. Als Dreingabe gab es dazu noch eine Sonderurkunde für den zweiten Platz bei der Gesamtwertung unter allen teilnehmenden Vereinen, nur hauchdünn hinter der KG Rohrbach/Saar, deren Stärken mehr bei den Gruppen lag. Letztendlich war es kein Wunder, dass Gardeminister Manfred Butz mit Trainerinnen, Betreuerinnen und Eltern nach einem langen aber umso erfolgreicheren Tag die Heimreise mehr als zufrieden antreten konnte.       hjf



29.04.2005:  Mitgliederversammlung 2005

Sehr harmonisch und zügig verlief die diesjährige Mitgliederversammlung zum Abschluss der Jubiläumscampagne "5x11 Jahre SCG". Nach der Totenehrung, dem Jahresbericht des 1. Vorsitzenden Klaus-Peter Münch, den Berichten der einzelnen Sparten (Garde, Frauengruppe, Männerballett) und dem Kassenbericht folgten die Wahlen: Erneut wurde Klaus-Peter Münch im Amt des 1. Vorsitzenden bestätigt (nunmehr im 14. Jahr). Zweiter Vorsitzender und Geschäftsführer wurde Wolfgang Nickel, im Amt des Präsidenten wurde Dr. Hans-Joachim Förster bestätigt. Schriftführer bleibt Stefan Kolb. Zum Schatzmeister wurde Harald Fischer gewählt, nachdem der bisherige Amtsinhaber Erich Hochhaus nicht mehr kandidierte (aber Mitglied des Elferrates bleibt). Als stellvertretender Schatzmeister und damit verantwortlich für die Verwaltung der "Narrenstube" wurde Ludwig Karle wieder gewählt. Zweite stellv. Schatzmeisterin wurde Margret Böhmfeld. Zur Vertreterin der Fauengruppe wurde Silvia Fischer bestellt, zum Vertreter der Gardeabteilung Manfred Butz.

18.03.2005:  Trainingsbeginn bei den SCG-Garden

Nach einer nur kurzen Pause seit Beendigung der Campagne 2004/05, die den Aktiven bei vielen Turnieren und bei den Badischen, Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften im Gardetanz durchweg gute Platzierungen einbrachte, geht es mit dem Trainingsbetrieb der Gardeabteilung der SCG nun mit Hochdruck weiter. Dabei stehen mit Sibylle Karle, Monika Weik, Anette Siegfried, Jaqueline Fässy, Melanie Ortone und Sara Nitzsche erfahrene Trainerinnen, sowie ein engagierter Betreuerinnenstab zur Verfügung.

Die Trainingzeiten der Garden sind wie folgt:
Minigarde (3 - 6 Jahre):                         Mittwoch,    17:30 - 18:30 Uhr, Narrenstube im Vereinshaus Bassermann
Jugendgarde (7 - 10 Jahre):                    Mittwoch,    17:30 - 19:00 Uhr, großer Saal   im Vereinshaus Bassermann
Juniorengarde (11 - 15 Jahre):                Donnerstag, 17:30 - 19:00 Uhr, Turnhalle Hildaschule
Senioren/Kurfürstengarde (ab 16 Jahre): Donnerstag, 19:30 - 21:30 Uhr, Turnhalle Hildaschule

Neuzugänge sind jederzeit willkommen. Interessenten können sich melden bei Sibylle Karle (06202/856250 oder 0170/3159725) oder beim Gardeminister Manfred Butz (06202/29462 oder 0172/7149366).



05.03.2005
:  SCG-Tanzpaar bei den DM Fünfter


Eine erneut hervorragende Platzierung gab es am 05. März 2005 für das Jugendtanzpaar der SCG, Lisa Maria Ramm / Luca Wiegand bei den 34. Deutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport in Münster. Den von Jacqueline Fässy erst seit vier Monaten Trainierten gelang ihre bisher beste Darbietung, die mit 422 Punkten und dem fünften Platz belohnt wurde.


26./27.02.2005
:   Süddeutsche Gardetanz-Meisterschaften

Sehr zufrieden zeigte sich die SCG mit den Leistungen der SCG-Aktiven bei den Süddeutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport in Koblenz, zu der nach zahlreichen Ausscheidungsturnieren die SCG vier Starter schicken konnte.
Hervorragend das Ergebnis des seit gerade vier Monaten zusammen trainierenden Jugendtanzpaares Lisa Maria Ramm / Luca Wiegand: unter 14 Paaren mit 420 Punkten ein vierter Platz, der nur durch die Streichwertung vom punktgleichen dritten Platz trennte aber dennoch die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Münster bedeutet.
Nur zwei Punkte fehlten Lisa Maria im Einzeltanz der Jugentanzmariechen zur Qualifikation in dieser Disziplin an den Deutschen Meisterschaften.
Nach sechsmonatiger verletzungsbedingter Zwangspause und erneut grippegeschwächt konnte Jugendtanzmariechen Vivien Seiler trotzdem noch 439 Punkte ertanzen und verpasste nur um drei Punkten die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.
Auch die Kurfürstengarde zeigte eine gute Leistung. Sie errang 438 Punkte. Nur sieben Punkte mehr und sie wäre ebenfalls in Münster dabei gewesen.


15./16.01.2005
:  Äußerst erfolgreiches Wochenende bei den Badischen Gardetanz-Meisterschaften in Pforzheim

Für eine Überraschung sorgte gleich zu Beginn das neue Jugendtanzpaar der SCG Lisa Maria Ramm / Luca Wiegand. Bei ihrem allerersten öffentlichen Auftritt reichte es auf Anhieb zur Badischen Vizemeisterschaft und damit zur Qualifikation zur Süddeutschen Meisterschaft in Koblenz. Da wollte die bereits für die Süddeutschen Meisterschaften im Solotanz (Jugenttanzmariechen) qualifizierte Lisa Maria  nicht nachstehen und schaffte 433 Punkte, was ebenfalls die Badische Vizemeisterschaft in dieser Disziplin bedeutete.
Jugendtanzmarichen Laura Fischer, durch eine Verletzungspause gehandicapt, durfte mit ihrem neunten Platz bei starker Konkurrenz durchaus noch zufrieden sein.
Eine weitere positive Überraschung bot  Juniorentanzmariechen Vivien Seiler. Nachdem sie als noch amtierende deutsche Vizemeisterin der Jugendtanzmariechen verletzungsbedingt mehr als sechs Monate nicht trainieren konnte, spielte dennoch ihre ganze Routine aus und ertanzte sich mit 444 Punkten den dritten Platz und die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften 26./27.02.2005 in Koblenz.
Die bereits für diese Meisterschaften qualifizierte Kurfürstengarde überzeugte mit einem 442-Punkte-Tanz und erreichte damit den vierten Platz.